Weitere Blogposts in der Kategorie Shopify

Shopify Plus Vorteile 6 November 2018
Shopify Checkliste 23 Oktober 2017

Häufig gestellte Fragen zu Shopify und Shopify Plus

Häufig gestellte Fragen zu Shopify und Shopify Plus

Gerade Unternehmen, die frisch in den E-Commerce einsteigen wollen oder Onlinehändler, die von einem anderen Shopsystem wie Magento, WooCommerce oder Shopware wechseln möchten, befassen sich intensiv mit Shopify. Shopify ist eine cloudbasierte Commerce-Plattform aus Kanada, auf die mittlerweile mehr als eine Millionen Händler und Händlerinnen weltweit setzen.

Als eine der ersten anerkannten Shopify-Experten in Deutschland, mit mehr als 200 betreuten Onlineshops und als erste offizielle Shopify-Plus-Agentur im DACH-Raum haben wir in den letzten sieben Jahren reichlich Expertise gesammelt. Ein Stück weit versuchen wir diese weiterzugeben. Deswegen möchten wir in folgendem Beitrag auf die häufigsten Fragen zu Shopify und Shopify Plus eingehen.

Inhaltsverzeichnis

  1. Wie geht Shopify?
  2. Wie viel kostet Shopify?
  3. Ist Shopify monatlich kündbar?
  4. Ist Shopify gut?
  5. Ist Shopify individualisierbar?
  6. Ist Shopify DSGVO konform?
  7. Was ist Shopify Payments?
  8. Gibt es eine Enterprise-Lösung von Shopify?
  9. Was kostet Shopify Plus?
  10. Was ist der Unterschied zwischen Shopify und Shopify Plus?

Wie geht Shopify?

Wie bereits erwähnt, ist Shopify ein cloudbasiertes System und eine reine SaaS-Lösung. Das Hosting, die Betriebssysteme, die Server und somit die gesamte Betriebstechnik Ihres Shopify-Shops wird von Shopify selbst gemanagt, was für Sie bedeutet, dass Sie sich nicht um Backups, Updates oder die Implementierung neuer Versionen kümmern müssen. Um Shopify zu nutzen, loggen Sie sich in Ihrem Browser oder in Ihrer Shopify-App ein und greifen von dort aus auf ihr Backend und den Administrationsbereich zu. Hier können Sie Produkte und Kategorien hinzufügen, rechtlich relevante Informationen auf zusätzlichen Seiten unterbringen und das Design per Drag and Drop verändern. Im Theme- und im App-Store finden Sie viele kostenfreie sowie kostenpflichtige Designs sowie Erweiterungen für Ihren Shop.Mit einer Betriebszeit von 99,98 % und einem kostenlosen SSL-Zertifikat ist Shopify eine sichere Lösung, die Sie auch bei hohem Traffic-Aufkommen nicht im Stich lässt.

Wie viel kostet Shopify?

Shopify gibt es in verschiedenen Plänen, deren Kosten pro Monat fällig werden. Die günstigste Version stellt Shopify Lite mit 9 $ pro Monat dar. Hier bekommen Sie die Möglichkeit, Shopify ohne kompletten Shop zu nutzen. Shopify Lite ermöglicht es Ihnen, auf einer bestehenden Website eine E-Commerce-Funktionalität per Buy-Button hinzuzufügen oder bei Facebook zu verkaufen.

Des Weiteren gibt es in den Shopify-Plänen den Basic Tarif für 29 $ im Monat plus 2 % Transaktionsgebühr sowie den Shopify Tarif mit $79 /Monat (plus 1 % Transaktionsgebühr). Mit Shopify Advanced, dem derzeit umfassendsten Standardtarif, wird eine monatliche Zahlung von 299 $ sowie 0,5 % Transaktionsgebühr fällig.

Wer sich sicher mit Shopify ist, kann zudem sparen, wenn direkt Jahres-Abonnements abgeschlossen werden. Auf den Jahresplan gibt es 10 % Nachlass und auf den Zweijahresplan gewährt 20 %.

Beachten Sie, dass ein Shopify-Abonnement aktuell nur mit Dollar bezahlt werden kann und Sie über eine Kreditkarte verfügen müssen. Ihren Shop selbst können Sie natürlich problemlos in der Währung Ihres Landes führen! Welcher Shopify-Plan für Sie der richtige ist, beleuchten wir in diesem Blogbeitrag etwas genauer.

Ist Shopify monatlich kündbar?

Falls Shopify für Sie nach der ersten Testphase doch nicht in Frage kommen sollte, können Sie Ihr Konto jederzeit monatlich kündigen. Dafür müssen Sie den Shopify Support kontaktieren und den Anweisungen für das Kündigungsverfahren folgen.

Ist Shopify gut?

Unsere jahrelange Arbeit mit Shopify und das Feedback zahlreicher Händler und Händlerinnen haben gezeigt, dass Shopify eine der besten gehosteten Lösungen ist, um schnell einen stilsicheren Shop aufzubauen, der stabil und skalierbar ist und einfach gemanagt werden kann.

Shopify ermöglicht es seinen Kunden nicht nur über einen eigenen Onlineshop digitale und physische Produkte zu verkaufen, sondern bietet durch Schnittstellen zu eBay und Amazon auch die Möglichkeit auf großen Marktplätzen aktiv zu sein. Auch der Vertrieb auf Facebook und Instagram sowie in stationären Läden durch das Shopify POS kann umgesetzt werden.

Shopify bietet von Marketing über Zahlung bis hin zum Versand viele Möglichkeiten und Anbindungen, damit Händler und Händlerinnen problemlos mit dem Onlinehandel starten können. Shopify unterstützt über 100 Zahlungsprozesse weltweit und wird sowohl von großen Firmen wie Tesla oder Red Bull als auch von Start-ups und lokalen Unternehmen eingesetzt.

Ist Shopify individualisierbar?

Shopify hat mit seinen mittlerweile über 5.000 Apps im Shopify App Store eine ganze Bandbreite an Gestaltungsmöglichkeiten parat, die es Ihnen stückweit ermöglichen, Ihren Shop ganz nach Ihren Wünschen zu gestalten. Auch die Themes sind anpassbar, sodass Sie Ihrem Corporate Design entsprechen und Sie Ihre Marke optimal aufbauen und zielgruppengerichtet anpassen können. Ein Wermutstropfen findet sich jedoch im Checkout, dieser ist nämlich in den Standardplänen von Shopify nur bedingt anpassbar. Zusätzliche Felder, Logos, Informationen oder Zahlarten können hier nicht einfach eingefügt werden. Diese Möglichkeit haben Sie erst bei der Nutzung von Shopify Plus, worauf wir im Laufe dieses Beitrages noch eingehen werden.

Neben dem Theme-Editor von Shopify, in dem sich Design-Vorlagen anpassen lassen, gibt es auch weitere Tools, um auf Code-Ebene zu arbeiten und zu programmieren. Shopify stellt mit Theme Kit ein plattformübergreifendes Tool für die Theme-Entwicklung auf lokaler Ebene zur Verfügung. Außerdem veröffentlicht Shopify immer wieder Tools wie z.B. die Template-Sprache Liquid.

Wie Sie mit Theme Kit und GIT professionelle Themes erstellen, haben wir in diesem Blogbeitrag erklärt.

Ist Shopify DSGVO-konform?

Shopify hat in den vergangenen drei Jahren großen Wert darauf gelegt, seinen Kunden und Kundinnen in Europa und somit auch im DACH-Raum alles an die Hand zu geben, um einen DSGVO-konformen Onlineshop zu erstellen. Der Schutz von personenbezogenen Daten hat dabei oberste Priorität. Shopify hat dazu Funktionen integriert, mit der Händler ihren Kunden Transparenz und Kontrolle über Ihre Daten gewährleisten können.

Einige Maßnahmen müssen aber von Ihnen als Händler oder Händlerin eigenständig umgesetzt werden, zum Beispiel der Erstellung einer vollständigen Datenschutzerklärung. Egal welches System Sie nutzen, Sie sollten immer den Beistand eines Anwalts einholen oder sich zusätzlichen Rat von Experten wie dem Händlerbund oder der IT-Recht Kanzlei sichern.

Zum Thema DSGVO und Shopify haben wir in unserem Blog einen umfassenden Beitrag veröffentlicht. Hier geht es lang!

Was ist Shopify Payments?

Shopify Payments ist die Zahlungsoption direkt von Shopify. Sie ermöglicht es Ihnen, Kreditkartenzahlung und die Zahlung über andere gängige Zahlarten anzubieten, ohne dass mit jedem einzelnen Drittanbieter ein Vertrag ausgehandelt werden und die Aktivierung veranlasst werden muss. Klarna, Sofortüberweisung, Visa, Mastercard oder Apple Pay können damit beispielsweise einfach angeboten werden. Shopify Payments ist direkt in Ihr Shopify Administrationsbereich integriert, sodass alles Zahlungen auf einen Blick einsehbar sind.

Gibt es eine Enterprise-Lösung von Shopify?

Mit dem zuvor bereits erwähnten Shopify Plus hat Shopify eine Omnichannel-Unternehmensplattform geschaffen, die es Unternehmen ermöglicht, ihr Geschäft auszubauen und zu skalieren. Die Enterprise-Version von Shopify kann im Vergleich zu anderen Großunternehmenslösungen in einem Bruchteil der Zeit umgesetzt werden. Ein Support- und Experten-Team unterstützt Shopify-Plus-Kunden mit besonderem Service und Beratung bei der Umsetzung der eigenen Ziele. In erster Linie lässt Shopify Plus Händlern mehr Spielraum, wenn es um Automatisierung, Anpassung und das Management des Onlineshops geht.

Was kostet Shopify Plus?

Die Kosten für Shopify Plus werden auf Grundlage des monatlichen Umsatzes eines Shops berechnet und belaufen sich auf 0,25 %. Der Preis für die Enterprise-Lösung liegt jedoch bei mindestens 2.000 $ und höchstens 40.000 $ im Monat.

Machen Sie beispielsweise 900.000 $ Umsatz pro Monat, beläuft sich die monatliche Zahlung an Shopify auf 2.250 $.

Was ist der Unterschied zwischen Shopify und Shopify Plus?

Wenn es um die Unterschiede zwischen den Standard-Shopify-Plänen und Shopify Plus geht, lässt sich allgemein sagen, dass Händler und Händlerinnen mit Shopify Plus eine viel größere Handhabe über Anpassungen in ihrem Shop erhalten. So lässt sich mit Shopify Plus beispielsweise der Checkout anpassen, mit zusätzlichen Informationen spicken, Logos hinterlegen und vertrauensbildende Aussagen unterbringen.

Ein weiterer großer Unterschied ist der persönliche Support, der Shopify-Plus-Kunden zusteht. Sie erhalten einen Launch Manager, der Ihnen dabei hilft, Ihr Geschäft zu starten. Anschließend wird Ihnen ein eigener Merchant Success Manager zur Seite gestellt, der Ihnen dabei hilft, den laufenden Betrieb bestmöglich zu gestalten und nachhaltigen Erfolg mit Ihrem Onlineshop zu haben. Auch Coachings sind hier möglich, damit Sie mit verifizierten Daten wichtige Geschäftsentscheidungen treffen können.
Natürlich erhalten Sie mit Shopify Plus auch mehr E-Commerce-Funktionen wie eine höhere Shop-Geschwindigkeit und die Möglichkeit, Themes, Zahlungsmethoden oder jeden anderen Aspekt Ihres Shops mit dem Skript Editor bis ins Detail anzupassen.
Wenn Sie alle Vorteile von Shopify Plus kennenlernen wollen, empfehlen wir Ihnen diesen Blogbeitrag.

Sie möchten mit Shopify oder Shopify Plus starten, brauchen aber Experten mit langjähriger Erfahrung an Ihrer Seite? Das Team von Latori unterstützt Sie gern! Kontaktieren Sie uns einfach.

Shopify 25 Diverses 10
Teilen: