Weitere Blogposts in der Kategorie Shopify Plus

PIM – Was ist das? 15 März 2022
Shopify Plus Vorteile 6 November 2018

Social Media Marketing: In 6 Schritten zur erfolgreichen Social-Media-Strategie

Social Media Marketing: In 6 Schritten zur erfolgreichen Social-Media-Strategie

Nur wenige Marketing-Disziplinen haben sich in den letzten Jahren so entwickelt wie Social Media Marketing. Soziale Netzwerke sind dabei nicht nur ein weiterer Kanal für Content und Werbung, sondern auch eine direkte Verbindung zu den eigenen Kunden.

Das Wachstum des Social Media Marketings hängt von der anhaltenden Bereitschaft der Kunden ab, den entsprechenden Kanal zu nutzen. Verschiedene Studien haben gezeigt, dass die Nutzung von Social-Media-Plattformen durch die Verbraucher in den letzten Jahren nicht nur zugenommen, sondern sich auch über mehrere Plattformen und nahezu alle Altersgruppen verteilt hat. Mittlerweile nutzen mehr als 72 Millionen Menschen in Deutschland regelmäßig soziale Medien - Eine riesige Zahl, die das Potenzial von Social Media Marketing ganz deutlich zeigt!

Aus Unternehmenssicht ist Social Media Marketing unter anderem die Kunst, die einzelnen Plattformen im Detail kennenzulernen, inhaltlich zu nutzen und die Zielgruppe nachhaltig zu erreichen.

Sie möchten einen eigenen Onlineshop eröffnen und könnten dafür professionelle Unterstützung gebrauchen? Dann kontaktieren Sie uns doch gerne noch heute und wir stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Inhaltsverzeichnis:

  • Was ist Social Media Marketing?
  • Vorteile von Social Media Marketing
  • Wann ist Social Media Marketing sinnvoll?
  • Social Media Marketing: Content-Ideen
  • So erstellen Sie eine erfolgreiche Social-Media-Strategie
  • 8 wichtige Kennzahlen im Social Media Marketing

Lesetipp: Eng mit Social Media Marketing und Social Commerce verbunden ist ein weiterer E-Commerce Trend: Mobile Shopping. In diesem Beitrag verraten wir, welche Möglichkeiten Ihnen dabei für den eigenen Shop offenstehen, worauf Sie achten sollten und in welchen Bereichen sich Mobile Commerce besonders lohnt.

Was ist Social Media Marketing ?

Social Media Marketing ist ein Teilbereich des Online-Marketings. Dabei erstellen Sie Inhalte, um Aufmerksamkeit und Interesse für Ihr Unternehmen und Ihre Produkte oder Dienstleistungen auf verschiedenen Social-Media-Plattformen wie Facebook, Instagram, Snapchat, TikTok, Twitter und Co. zu wecken. Diese Inhalte sollten einzigartig sein und spezifisch für die jeweilige Plattform gestalten werden.

Lesetipp: Sie möchten ein starkes Vertriebsnetz aufbauen, damit Ihre Kundschaft genau die Kanäle wählen kann, die zu ihren Einkaufsgewohnheiten passen? Dann erfahren Sie in diesem Beitrag, wie Sie eine Multichannel-Strategie mit Shopify aufbauen können.

Vorteile von Social Media Marketing

Vorteile von Social Media Marketing

Es spricht Vieles dafür, Social Media Marketing für Ihr eigenes Unternehmen zu nutzen:

1. Steigerung der Markenbekanntheit

Da mittlerweile Millionen Menschen in Deutschland soziale Netzwerke nutzen, können darüber natürlich auch sehr viele Personen erreicht werden. Für Unternehmen wird es aus diesem Grund immer wichtiger, mindestens eine dieser Plattformen zu nutzen, um die Markenbekanntheit zu steigern. Ein weiterer Vorteil sozialer Medien: Sie können die Besucher Ihrer Social-Media-Profile direkt in Ihren Onlineshop leiten.

2. Generieren Sie Leads und steigern Sie die Conversions

Indem Sie soziale Kanäle nutzen, um Ihre Produkte zu bewerben und zu teilen, erreichen Sie automatisch die richtige Zielgruppe, nämlich Benutzer, die sich für Ihr Unternehmen interessieren. Denn sie folgen Ihrem Konto ja bereits. Aus diesem Grund können mit sozialen Netzwerken sehr gut höhere Leads generiert sowie eine bessere Conversion Rate und somit mehr Umsatz erzielt werden.

3. Kundenbeziehungen pflegen

Wenn Sie mit Ihren Social-Media-Followern interagieren, indem Sie beispielsweise auf Kommentare antworten, fördert dies die Beziehung zu ihrer Kundschaft nachhaltig.

4. Von der Konkurrenz lernen

Vergleichen Sie Ihren Marketingansatz mit den Social-Media-Accounts Ihrer Mitbewerber. So können Sie feststellen, was bei der Konkurrenz gut funktioniert und was nicht. Achten Sie jedoch in jedem Fall darauf, eigenen und einzigartigen Content zu erstellen!

Lesetipp: In diesem Beitrag verraten wir Ihnen unsere Tipps zur Conversion-Rate-Optimierung und einige relevante Einflussfaktoren ebendieser.

Wann ist Social Media Marketing sinnvoll?

Social Media Marketing kann für Sie der richtige Weg sein, wenn Sie Ihre Botschaft durch interessante Neuigkeiten und Storytelling in eine lesenswerte Geschichte „verpacken“ können.

Denken Sie also über das Folgende nach:

  • Haben Sie etwas zu sagen, das potenzielle Käufer Ihres Produkts oder Ihrer Dienstleistung interessieren könnte?
  • Wenn ja: Nutzt Ihre Zielgruppe Social Media und kennt sie Ihr Unternehmen dort?

Neben normalen Posts ist übrigens auch bezahlte Werbung auf den meisten Social-Media-Kanälen möglich und kann sich je nach Region und Branche durchaus lohnen, da so gut wie keine Streuverluste entstehen und Sie Ihre Zielgruppe punktgenau erreichen.

Lesetipp: Erfahren Sie 7 Tipps, wie Sie auch an regulären Tagen, Ihren durchschnittlichen Bestellwert steigern können.

Social Media Marketing: Content-Ideen

Social Media Marketing: Content-Ideen

Anhand der folgenden Beispiele zeigen wir Ihnen die vielfältigen Möglichkeiten, die Social Media Marketing bietet. Posten Sie doch beispielsweise über:

  • Neue Produkte oder Sonderangebote
  • Neuigkeiten aus Ihrem Unternehmen (z. B. neuer Azubi)
  • Alltägliches aus dem Büro und dem Handel
  • Saisonales mit und ohne Branchenbezug (Feiertage, etc.)
  • Werbeaktionen und Gewinnspiele
  • Eigene und gesponserte Veranstaltungen (z. B. Tag der offenen Tür, Sommerfeste)

Lesetipp: Kennen Sie schon diese 12 Unterseiten, die jede E-Commerce-Website braucht?

So erstellen Sie eine erfolgreiche Social-Media-Strategie

Mit den folgenden Punkten können Sie eine gelungene Social-Media-Strategie erstellen, um auf Instagram, Facebook & Co richtig durchzustarten:

1. Ziele festlegen

Wie bei jeder anderen Marketingmaßnahme, sollten Sie sich auch für eine Social-Media-Strategie im ersten Schritt darüber Gedanken machen, was sie damit überhaupt erreichen möchten. Zu Ihren Zielen könnten beispielsweise die folgenden zählen:

  • Mehr Leads generieren oder höhere Conversions erzielen
  • Kundenbindung verstärken
  • Markenidentität aufbauen
  • Markenbekanntheit steigern
  • Kommunikation verbessern
  • Kooperationspartner finden
  • Recruiting
  • Neue Zielgruppen erschließen
  • Kundenfeedback einholen
  • Neue Produkte oder Dienstleistungen launchen
  • Loyalität der Kundschaft steigern

2. Zielgruppe definieren

Sobald Sie ihre Ziele festgelegt haben, sollten Sie im nächsten Schritt Ihre Zielgruppe definieren. Dabei kann es durchaus nützlich sein, eine sogenannte Buyer-Persona, also eine fiktive Person, die Ihren typischen Kunden repräsentiert, zu erstellen. Diese Persona hilft Ihnen dabei, den richtigen Content für Ihre Zielgruppe zu kreieren.

3. Social-Media-Plattformen bestimmen

Um die für Sie am effizientesten sozialen Netzwerke später mit Content zu bespielen, geht es in Schritt 3 darum, herauszufinden, wo sich die ermittelte Zielgruppe am meisten aufhält und welche Eigenschaften die verschiedenen Plattformen haben.

Beispiel Instagram: Hierbei handelt es sich um ein bildzentriertes Netzwerk, welches aktuell bei den 20- bis 29-Jährigen am beliebtesten ist. Sie müssten sich hier also die Fragen stellen: Wie ist der Altersdurchschnitt meiner Zielgruppe? Ist es für mein Unternehmen oder meine Produkte bzw. Dienstleistungen sinnvoll, sie überwiegend in Form von Bildern darzustellen? usw.

Wenn Sie sich über diese Punkte Gedanken machen, können Sie so recht einfach die für Sie besten Plattformen auswählen.

4. Einzigartigen Content produzieren

Wie bereits erwähnt, können Sie sich durchaus von anderen Unternehmensprofilen in sozialen Netzwerken inspirieren lassen, ein Unique Content ist dennoch ausschlaggebend für Ihren Erfolg. Nutzen Sie dafür die spannendsten Funktionen, die die jeweilige Plattform anbietet und greifen Sie ggf. auch zu einer Kooperation mit Influencern.

5. Redaktionsplan erstellen

Damit Sie Ihre Posts planen und gründlich umsetzen können, eignet sich ein Redaktionsplan. Darüber hinaus ermöglicht er es Ihnen, bei Ihren Followern schon im Vorfeld kommende Inhalte anzuteasern. Bestimmte Tools helfen nicht nur dabei, den Content pünktlich zu posten, sondern ermöglichen sogar Bildunterschriften zu erstellen sowie Bilder und Videos vorzubereiten.

6. Ergebnisse auswerten

Im ersten Schritt ging es darum, sich Ziele zu stecken, im letzten Schritt geht es darum, zu ermitteln, ob diese Ziele auch erreicht wurden. Um das festzustellen, sollten Sie die nachfolgenden Social-Media-Kennzahlen prüfen und ggf. steuern.

Lesetipp: Wir zeigen Ihnen in diesem Beitrag, was sich hinter dem Begriff Direct-to-Consumer verbirgt, welche Vorteile dieser Ansatz mit sich bringt und wie Sie einen erfolgreichen D2C-Verkauf umsetzen.

8 wichtige Kennzahlen im Social Media Marketing

(: 8-wichtige-Kennzahlen-im-Social-Media-Marketing)

 wichtige Kennzahlen im Social Media Marketing

Ob Ihre Inhalte gut performen, verraten Ihnen Social-Media-Kennzahlen, wie:

  1. Interaktionen (Anzahl der Likes, Kommentare, etc.)
  2. Reichweite (Wie viele Personen sehen Ihre Posts?)
  3. Follower (Anzahl der Personen, die Ihrem Profil folgen)
  4. Impressionen (Anzahl der Aufrufe eines Beitrags)
  5. Videoaufrufe (Wie oft wurde auf ein Video geklickt?)
  6. Profilaufrufe (Wie oft wurde das Profil aufgerufen?)
  7. Erwähnungen (Wenn andere Nutzer Sie unter Posts taggen, z. B. mit @nutzername)
  8. Reposts/Shares (Wenn bspw. ein Follower Ihren Beitrag auch in seinem Profil veröffentlicht)

Lesetipp: Wir zeigen Ihnen die 5 größten Herausforderungen im B2B E-Commerce und welche Vorteile Sie aus dem Onlinehandel mit Unternehmenskunden ziehen können.

Fazit

In Anbetracht der Tatsache, dass Anfang 2022 bereits 86,5 Prozent der in Deutschland lebenden Personen soziale Medien nutzen, ist es nur eine logische Konsequenz, die Plattformen auch für Werbezwecke zu nutzen und um mit der Kundschaft zu interagieren. Verlieren Sie also keine Zeit mehr und ziehen Sie unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung heran, um erfolgreich mit dem Social Media Marketing durchzustarten. Sie werden schon bald sehen: Follower-Anzahl, Reichweite, Interaktionsraten und Conversions werden zunehmen.

Shopify Plus 66 Shopify 68 Diverses 49
Teilen: