Shopify vs Magento: ein ausführlicher Vergleich

Shopify vs Magento: ein ausführlicher Vergleich

Shopify oder Magento - welches Shopsystem passt besser zu Ihrem Vorhaben

Im E-Commerce Markt in Deutschland wurden im Jahr 2017 etwa 49 Milliarden Euro umgesetzt. 2018 lag der Umsatz sogar bei rund 54 Milliarden Euro. 2019 wird sich der Umsatz laut einer HDE-Prognose noch weiter ansteigen. Dazu passt: einer Umfrage des britischen Markt- und Meinungsforschungsinstituts YouGov kaufen alleine in Deutschland rund 91 Prozent der Befragten mindestens einmal pro Jahr in einem Online Shop ein.

Das richtige Shopsystem ist ein Grundpfeiler für Ihren Erfolg

Diese Zahlen sprechen eine deutliche Sprache. Online Shops sind im Business ein echter Erfolgsfaktor. Auf jeden Fall dann, wenn er passend strukturiert, nachhaltig aufgebaut und permanent gepflegt wird. Denn die Konkurrenz ist in diesem Online-Geschäftsbereich eminent hoch. In jeder Sparte ist der alltägliche Wettbewerb allgegenwärtig. Wer sich hier mit seinem Online Shop am Markt behaupten möchte, muss die richtigen Entscheidungen treffen. Eine besondere Bedeutung kommt dabei dem Shopsystem zu.

Shopify Agentur Latori GmbH - Ihre Spezialisten für Shopsysteme und Online Shops

Online-Shops für Lösungen gibt es mittlerweile quasi in Dutzendware am Markt. Als Online Shop Besitzer haben Sie hier die Qual der Wahl. Treffen Sie dabei die falsche Wahl, kann dies fatale Folgen nach sich ziehen: der Erfolg bleibt aus. Als Spezialist für Shopsysteme und Online Shops wissen wir von der Shopify Agentur Latori GmbH genau, worauf es bei einem Shopsystem ankommt. Neben einem zielgruppenspezifischen Auftritt und einem individuellen Charakter steht dabei vor allem auch immer der Kosten-Nutzen-Faktor im Fokus. Ausschlaggebend für die Wahl eines Shopsystems sind aber immer Ihre Ziele und die damit verbundenen Anforderungen an Ihren Online Shop. Es gibt diesbezüglich reichlich Fragen, die Sie sich als Shop Besitzer stellen müssen.

Typische Beispiele für Fragestellungen dieser Art sind zum Beispiel:
  • wie umfangreich und komplex ist das online angebotene Warensortiment?
  • wie viele Variationen bieten Sie innerhalb einer Produktrange an?
  • welche Anforderungen werden an die technische Anbindung gestellt?
  • verkaufen Sie nur in Deutschland, im gesamten deutschsprachigen Raum oder weltweit?
  • welche Zahlungsmöglichkeiten können den Kunden angeboten werden?

Magento oder Shopify - das ist hier die entscheidende Frage

Zwei der beliebtesten und am häufigsten genutzten E-Commerce Plattformen sind zweifelsohne Magento und Shopify. Als Open Source Lösung lag Magento in der Gunst ganz lange weit vorne. Seit einiger Zeit entscheiden sich aber immer mehr Online-Besitzer für Shopify. Auch wenn sich die beiden Systeme in vielen Dingen massiv unterscheiden, so ist es dennoch in der Regel nicht einfach, eine klare Entscheidung für oder gegen eines der Shopsysteme zu treffen. Das Problem dabei: haben Sie erst einmal eine falsche Entscheidung getroffen, ist dies nicht nur durch Frustration und Erfolgslosigkeit gekennzeichnet, sondern meistens auch mit finanziellen Verlusten und einem erheblichen Zeitaufwand.

Unser Ziel: wir bieten Ihnen eine mehrwertige Entscheidungshilfe

Als Ihr kompetenter Partner in Sachen Online-Shop stellen wir Ihnen im Folgenden den Charakter, die Struktur und die Möglichkeiten der beiden Shopsysteme Magento und Shopify vor. Dieser - selbstverständlich objektive - Vergleich bringt die jeweiligen Vor- und Nachteile zum Vorschein, stellt Ihnen die individuellen Möglichkeiten vor und arbeitet die wichtigsten Unterscheidungsmerkmale heraus. Unser Ziel ist es, Ihnen eine echte Entscheidungshilfe anzubieten, ob eben Magento oder Shopify für Ihr Online Business die richtige E-Commerce Plattform darstellt.

Kurzporträt: Magento

Open Source Lösung mit großer Community

Das Shopsystem Magento ist als Open Source Plattform für den E-Commerce Bereich konzeptioniert. Die Plattform verfügt über mehr als 200 Solution Partnern und mehr als 250.000 Marken und Händlern. Zudem arbeitet Magento eng mit einer Vielzahl an Industriepartnern zusammen. Diese entwickeln für die Magento Plattform Extensions und Anwendungen. Magento wird sowohl im B2B- als auch im B2C-Umfeld eingesetzt. Der Fokus liegt dabei auf mittelständische Nutzer mit nachhaltiger Online-Strategie. Seit der Einführung von Magento 2 hat sich Magento aber auch im Enterprise Segment als eine der führenden Shop Lösungen etabliert. Dementsprechend flexibel und funktionell ausgewogen präsentiert sich die Softwarebasis von Magento. Für ergänzende bzw. zusätzliche Funktionen stehen im Modul-Marktplatz Magento Connect rund 6.000 Features und Module zur Verfügung. Als Nutzer von Magento müssen Sie allerdings zwingend Programmierkenntnisse aufweisen. Zudem sind Sie selbst für das Hosting verantwortlich.


Kurzporträt: Shopify

Umfassende technische Fähigkeiten bzw. Vorkenntnisse sind zu keiner Zeit erforderlich

Im Gegensatz zu der Open Source Lösung Magento handelt es sich bei Shopify um einen fremdgehosteten Application Service Provider (kurz: ASP). Strukturiert ist Shopify dabei als eine All-in-one-Lösung die vom Webhosting über das Frontend-Design bis hin zur Abwicklung der Bezahlprozesse alle notwendigen Features enthält. Mithilfe von automatisierten Abläufen kann somit Ihr Online Shop über das System gelauncht werden. Das funktionell ausgerichtete und vergleichsweise einfach zu steuernde Shopsystem bietet gerade für kleine bis mittelständische Betriebe attraktive Features und Tools rund um Analysen, Reports, SEO-Assistenten oder auch Marketing-Instrumente. Mit Tools wie zum Beispiel Facebook Ads, Social Media Integration und Google Ads erhalten Sie wertvolle Unterstützung sowohl bei der Pflege von Bestandskunden als auch bei der Akquise von Neukunden. Das grundsätzliche Management Ihres Online Shops via Shopify erfordert dabei zu keiner Zeit umfassende technische Fähigkeiten bzw. Vorkenntnisse.


Wichtige Eigenschaften und Merkmale

Magento

Das Produkt steht hier im Scheinwerferlicht
  • Magento ist vom Prinzip her als Open Source Lösung konzeptioniert.
  • Sie können zwischen der kostenlosen Community Variante und der kostenpflichtigen Version wählen.
  • Zum Einsatz kommt dabei eine modulare Softwaretechnik
  • Layout und Funktionalität sind strikt voneinander getrennt.
  • Eine große, weltweit agierende Community bietet optimale Unterstützung.
  • Das Hauptaugenmerk von Magento liegt auf dem Produkt bzw. auf unterschiedlichsten Produktarten.
  • Magento bietet bereits in der kostenlosen Community Version viele Funktionen und Features.
  • Eine intuitive Bedienung zählt zum Standard.
  • Die Programmstruktur ist SEO-freundlich aufgebaut.

Shopify

Funktionalität, Bedienung und Support überzeugen auf der ganzen Linie
  • Shopify ist ein E-Commerce-Website-Builder mit umfassender Funktionsvielfalt.
  • Ein großer App Store kann für die Erweiterung der Funktionalität Ihres Online-Shops genutzt werden.
  • Das Shopsystem lässt sich extrem einfach und schnell bedienen und steuern.
  • Garantierte Unterstützung rund um die Uhr.
  • Hervorragend geeignet für kleine und mittelständische Unternehmen.
  • Es werden keine Programmierkenntnisse benötigt.
  • Sie können zwischen unterschiedlichen Kostenmodellen wählen.

Kosten und Tarife

Magento

Eine kostenlose und eine kostenpflichtige Version stehen zur Verfügung

Als Magento die erste Variante seiner Shopsoftware-Lösung vor rund zehn Jahren veröffentlichte, war diese aufgrund des Open Source Status grundsätzlich kostenlos. Seitdem hat sich allerdings viel geändert. So ist das Magento Portfolio im Laufe der Zeit stark gewachsen. Zahlreiche Produkte und Versionen sind seitdem erschienen. Aktuell steht Ihnen die E-Commerce Software Magento in zwei unterschiedlichen Ausführungen zur Verfügung. Zum einen handelt es sich hierbei um die weiterhin kostenlose Shopsystem Lösung Magento Open Source. Zum anderen können Sie sich für die kostenpflichtige, aber auch umfangreichere Fassung Magento Commerce entscheiden. Kostenlos ist hier allerdings nicht auf alle Bereiche bezogen.

Unterschätzen Sie nicht die anfallenden Zusatzkosten

Denn bei Magento Open Source müssen Sie natürlich die Kosten für das Hosting tragen; auch spezielle Erweiterungen respektive Apps kosten Geld. Haben Sie zudem eine Agentur engagiert, die den Online Shop aufsetzt, werden natürlich auch hier Kosten fällig. Bei der kostenpflichtigen Variante Magento Commerce kommen neben den genannten Kosten dann noch Lizenzkosten hinzu. Die Höhe dieser Lizenzkosten ist abhängig vom gewählten Installationsumfang sowie vom erwirtschafteten Umsatz des jeweiligen Online Shops. Da Sie für die Einrichtung und die Steuerung von Magento Programmierfähigkeiten benötigen, kommen oftmals bei beiden Varianten noch Kosten für externe oder selbst eingestellte Programmierer und Entwickler hinzu.


Shopify

Kostenmodelle und Funktionsvielfalt garantieren Individualität und Flexibilität

Grundsätzlich können Sie bei Shopify zwischen drei Online Shop Tarifen wählen. Die kostengünstigste Variante stellt dabei Basic Shopify mit monatlichen Kosten von 29 US-Dollar dar. Für die Variante Shopify (früher Shopify Professional) beträgt der monatliche Beitrag 79 US-Dollar. Möchten Sie dagegen alle zur Verfügung stehenden Funktionen und Features nutzen, benötigen Sie die Version Advanced Shopify (Nachfolger von Shopify Unlimited). Dann müssen Sie allerdings 299 US-Dollar pro Monat investieren. Zudem gibt es noch die Option Shopify Lite. Diese Variante ist dann für Sie interessant, wenn Sie nur einzelne Funktionen verwenden möchten und keinen eigenen Online Shop benötigen. Shopify Lite erhalten Sie für gerade einmal neun US-Dollar. Explizit für größere Unternehmen hat Shopify außerdem noch die Version Shopify Plus im Programm. Die monatlichen Kosten sind hier projektabhängig gestaffelt.

Langfristige Bindungen reduzieren die Preise

Für welches Kostenmodell Sie sich auch immer entscheiden - eine langfristige Bindung reduziert die Preise. So erhalten Sie zwischen zehn und 25 Prozent Rabatt auf die jeweiligen monatlichen Kosten, wenn Sie das Shopsystem im Voraus für ein, zwei oder drei Jahre buchen und bezahlen. Je mehr Sie investieren, desto höher ist dann eben auch der Funktionsumfang. Um noch mehr Funktionalität zu generieren, können Sie Apps aus dem Shopify Shop integrieren. Einige dieser Apps sind kostenlos erhältlich, andere kosten bis insgesamt zu 60 US-Dollar. Standardmäßig berechnet Shopify Transaktionsgebühren auf jeden getätigten Verkauf. Diese Kosten können Sie allerdings umgehen. Dafür müssen Sie einfach nur den Zahlungsprozessor Shopify Payments verwenden. Denn dann fallen keinerlei Transaktionsgebühren an.


Einrichtung und Support

Magento

Installation ist einfach realisierbar

Im Hinblick auf die Einrichtung und Konfiguration von Magento müssen Sie zwischen den Versionen Magento 1 und Magento 2 unterscheiden. Im Folgenden stellen wir Ihnen die Standard-Installation für Magento 1 vor. Am Ende sollte dann das Shopsystem Magento 1 ohne Sample-Daten in einen Ordner bzw. in ein Verzeichnis mit dem Namen Magento installiert sein. Die Installation lässt sich dabei in insgesamt vier Stufen einteilen.

  1. laden Sie Magento herunter.
  2. setzen Sie Dateiberechtigungen für den Setup-Assistenten.
  3. erstellen Sie eine individuelle bzw. Ihre persönliche Datenbank.
  4. führen Sie den Setup-Assistenten aus.

Ist die Installation abgeschlossen, können Sie sofort zum Front- oder Backend wechseln. Nutzen Sie stattdessen Magento 2, können Sie auf zwei verschiedene Arten der Installation zurückgreifen. So können Sie die Installation zum einen mithilfe eines web-basierten Installations-Assistenten angehen oder aber Sie verwenden ein Kommandozeilen-Tool.

Das eigentliche Einrichten von Magento 1 oder Magento 2 erfordert viel Zeit

Magento ist ohne Frage eine überaus solide E-Commerce Plattform mit leistungsstarken Funktionen und Fähigkeiten. Allerdings ist hierbei zu beachten, dass Magento nicht unbedingt für Einsteiger und Laien geeignet ist. Denn für Nutzer mit wenig bis keiner Erfahrung in Technik und Programmierung stellt das Shopsystem eine ernsthafte Herausforderung dar. Nicht umsonst empfiehlt Magento selbst, dass gerade kleinere Unternehmen und neu eingestiegene Händler die Einrichtung von Magento professionellen Partneragenturen überlassen sollten. Während nämlich die täglichen Arbeitsabläufe im laufenden Betrieb leichter nachvollzogen und ausgeführt werden können, sind die eigentliche Einrichtung sowie die individuellen Anpassungsprozesse vergleichsweise kompliziert und aufwendig.

Quellcode und Programmierung immer im Blick

Ohne Erfahrung und den entsprechenden Kenntnissen in der Web-Entwicklung wird es sehr schwierig, einen Online Shop zu erstellen respektive zu implementieren. Wenn Sie die Einrichtung und Anpassungen selbst übernehmen möchten, müssen Sie sich auf jeden Fall tief in die Materie rund um den Quellcode und der Programmierung einarbeiten. Das kostet Zeit und in den meisten Fällen auch Nerven. Übrigens: Sie müssen Magento nicht unbedingt ausschließlich für einen Shop nutzen. Vielmehr können Sie mit Magento auch gleichzeitig mehrere Shops mit einem Backend steuern. Diese Variante nennt sich dann Magento Multistore.

Der Support von Magento lässt Wünsche offen

Wie bei der Mehrzahl der bekannten Open Source Lösungen ist auch bei Magento der Support respektive der Kundenservice quasi nicht existent. Lediglich Enterprise-Clients kommen in den Genuss eines 24/7 Telefonsupports und eines so bezeichneten Webticket-Supports. Ansonsten müssen Sie sich mit den Informationen und Ressourcen zufriedengeben, die Sie auf der Website von Magento finden. Unterstützung erhalten Sie zudem von der aktiven Benutzer-Community in den einschlägigen Foren. Alternativ haben Sie auch die Möglichkeit, an einem Magento Trainingskurs teilzunehmen. Einige dieser Kurse sind sogar kostenlos; Kurse mit Experten-Status kosten allerdings bis zu 3.500 US-Dollar.


Shopify

So einfach können Sie Ihren Online Shop einrichten

In nur wenigen Minuten können Sie die Einrichtung Ihres Online Shops via Shopify realisieren. Für die unkomplizierte Anmeldung benötigen Sie lediglich einen Shopnamen, eine gültige E-Mail-Adresse sowie ein Passwort. Die ersten Bestellungen können dann bereits entgegengenommen werden, sobald Sie den von Ihnen gewünschten Tarif angenommen haben und zumindest eine Zahlungsart von Ihnen freigeschaltet wird. Inwieweit die jeweiligen Einrichtungsschritte in der Praxis auch tatsächlich ordnungsgemäß funktionieren, wird Ihnen anhand von Fehler- und Erfolgsmeldungen detailliert angezeigt. Über eine spezielle Schaltfläche (view store) können Sie sich Ihren Shop vor der Veröffentlichung jederzeit noch einmal in Ruhe anschauen.

Hohe Servicequalität und Beratungskompetenz

Auch für einen Umzug von einer anderen Plattform stellt Ihnen das Shopsystem Shopify nutzerfreundliche Features bereit. So wird ein entsprechender Umzug gerade durch die hauseigene und im Shopify App Store gelistete App Cart2Cart extrem vereinfacht. Zudem können Sie auf eine CSV-Tabelle für den Export Ihrer Produktdaten zurückgreifen. Ob aber Neu-Einrichtung oder Umzug von einer anderen Plattform - kompetente Hilfe bei Unklarheiten und Fragen erhalten Sie im Rahmen eines umfassenden Kundenservices jederzeit von so bezeichneten Shopify-Gurus. Erreichen können Sie das Support-Team telefonisch, per E-Mail oder via Live-Chat. Neben diesem speziellen Assistenten stehen Ihnen zudem ein Hilfscenter mit relevantem Informationsmaterial, ein 24/7-Kundenservice, kostenlose Webinare sowie verschiedene Videotutorials zur Verfügung. Zusätzliche und vor allem aktuelle Informationen erhalten Sie über einen E-Mail-Newsletter.

Auf einen Blick: die Merkmale und Vorteile von Shopify
  • vereinfachte und schnelle Einrichtung gewährleistet.
  • zu jedem Einrichtungsschritt werden Fehler- oder Erfolgsmeldungen angezeigt.
  • es gibt anwenderfreundliche Einrichtungsfeatures (wie beispielsweise "preview store")
  • detaillierte Hilfestellung auch beim Umzug von einer anderen Plattform.
  • rund um die Uhr erreichbarer Kundendienst.
  • Sie profitieren von Service-Angeboten wie Videotutorials, Webinare oder Newsletter.

Bedienung und Steuerung

Magento

Auf den ersten Blich macht Magento gerade Einsteigern und Ungeübten erst einmal ein wenig Angst. Denn Sie müssen bestimmte Fachbegriffe kennen und Fähigkeiten im Hinblick auf die Programmierung aufweisen. Stolpersteine für Erstnutzer und Anfänger gibt es dabei mehr als genug. Auf der anderen Seite bietet Magento im Hinblick auf eine benutzerfreundliche Bedienung und Steuerung aber auch eine ungemein hohe Flexibilität, eine breite Palette an Anpassungsmöglichkeiten sowie eine große Bandbreite an Funktionen und Features. Trotzdem wird der Start mit Magento in vielen Fällen immer erst einmal ein wenig holprig, da Sie im Vergleich zu Shopify sowohl technische Begriffe als auch zumindest ein wenig Code lernen müssen. Ansonsten können Sie das volle Potenzial der Plattform nicht ausschöpfen. Allerdings können Sie hier auf gute Benutzerhandbücher zurückgreifen, die Sie detailliert durch schwierige Prozesse und Aufgaben führen. Hilfestellung bietet zudem die große Magento Community.

Auf einen Blick - die Merkmale und Vorteile von Magento:
  • keine Einschränkungen bei der Gestaltung Ihres Online Shops.
  • der individuelle Charakter eines Online Shops kann perfekt herausgearbeitet werden.
  • bietet ein großes Spektrum an Funktionen und Features.
  • überzeugt mit einer hohen Flexibilität und vielen individuellen Möglichkeiten.
  • Produkte lassen sich einfach hinzufügen
  • Steuer- und Versandeinstellungen können unkompliziert direkt mit der Sidebar festgelegt werden.

Shopify

Optimale Anpassung von Design und Layout

Eine individuelle Anpassung von Layout und Design gibt jedem Online Shop erst einen persönlichen Charakter und generiert Alleinstellungsmerkmale. Shopify bietet Ihnen hier einfache und transparente Vorgehensweisen für eine individuelle Anpassung, für die Sie keine Design- oder Programmierkenntnisse benötigen. Im eigenen Store hat Shopify dabei eine große Auswahl an sowohl kostenlosen als auch kostenpflichtigen Themes im Angebot. Übersichtlichkeit ist dabei Trumpf: sämtliche Themes sind in unterschiedliche Industrie-Kategorien (Elektronik, Möbel. Kleidung etc.) eingeordnet. Zudem lassen sich sämtliche Produkte bzw. Bereiche schnell und einfach thematisch filtern. Sämtliche Themes werden im Responsive Web Design angeboten. Das bedeutet, dass Ihr Online Shop auf sämtlichen Endgeräten in jeweils optimaler Form angezeigt und auch bedient werden kann.

Auf einen Blick - die Merkmale und Vorteile von Shopify
  • die Benutzeroberfläche lässt sich intuitiv bedienen.
  • verständlicher und nachvollziehbarer Aufbau der Benutzeroberfläche.
  • es sind keinerlei Programmierkenntnisse notwendig.
  • Online Shops können ganz einfach an die individuellen Bedürfnisse angepasst werden.
  • keine langen Vorlaufzeiten; der Online-Verkauf startet innerhalb kürzester Zeit.
  • schnelles Einfügen von Produkten, Bildern und Inhalten.

Themes und Templates

Magento

Vorgefertigte Themes müssen über Drittanbieter bezogen werden

Magento bietet Ihnen zahlreiche Themes, von denen die Mehrzahl über ein Responsive Design verfügen; also mobil auf allen Endgeräten optimal funktionieren. Magento selbst bietet Ihnen dabei lediglich wenige vorgefertigte Themes. Dafür aber sind Unmengen an Vorlagen über Drittanbieter erhältlich. Einige Themes stehen dabei kostenlos zur Verfügung, andere sind kostenpflichtig. Die Preise für Themes reichen hier bis zu rund 500 US-Dollar. Sie können natürlich auch selbst ein Template oder Themes erstellen. Das ist aber nicht ganz einfach. So setzt sich ein Magento Template aus einer HTML-Datei, einer XML-Datei sowie den entsprechenden PHP-Dateien zusammen. Das hört sich nicht nur kompliziert an - für Nicht-Techniker ist es das ohne Frage auch.

Natürlich können Sie auch bereits entworfene Themes gezielt an Ihre Bedürfnisse anpassen. Magento ist diesbezüglich derart flexibel aufgestellt, dass Sie quasi jedes kleine Detail ändern können. Möglich sind zum Beispiel diese individuellen Änderungen:
  • Einfügen von Website-Animationen zur Steigerung der optischen Attraktivität.
  • Integrieren eines voreingestellten Produktschiebereglers auf Ihrer Startseite.
  • Platzieren von Cross-Selling-Blöcken auf Ihren Produktseiten.
  • Einbinden der Newsletter-Funktion in Ihre Fußzeile.

Aber: für viele Anpassungen, die Sie vornehmen, benötigen Sie Programmierkenntnisse. Im Gegensatz zu Änderungen bei Shopify sind Änderungen bei Magento schwieriger und zudem auch langsamer umsetzbar.

Auf einen Blick - die Merkmale und Vorteile von Magento:
  • große Auswahl an in der Mehrzahl kostenpflichtigen Themes (von Drittanbietern).
  • bietet spezielle Themes, die explizit auf viele und komplizierte Produkte zugeschnitten sind.
  • Themes und Templates können mit einem hohen Individualisierungsgrad gestaltet werden.
  • es gibt zahlreiche Sonderlösungen für Gutscheine oder etwa Kundennewsletter.
  • Themes können in nahezu allen Bereichen den eigenen Bedürfnissen angepasst werden.

Shopify

Breite Auswahl an modernen Themes

Shopify bietet eine große Auswahl an professionellen, modernen und individuell anpassbaren Themes. Das gibt Ihnen die Möglichkeit, ein wirklich perfektes Design für Ihr Vorhaben zu finden. Im Portfolio von Shopify gibt es dabei Themes für einzelne Produkte, für ein großes Inventar, für Einsteiger und für echte Verkaufsprofis. Die Kollektion von Shopify bietet für jedes Shop-Konzept passende Lösungen an. Dabei sind zahlreiche Themes von vorneherein multifunktional angelegt, sodass sie eine Vielzahl von Shop-Arten unterstützen. Zur Verfügung stehen Ihnen gleich mehrere Designs, verschiedene Schriftarten und eine nahezu unbegrenzte Farbpalette. Neben diesen Stilmerkmalen überzeugt Shopify aber auch mit technischer Funktionalität. Gerade die Mega-Menüs, der integrierte Schieberegler oder auch die Funktion "Ajax Instant Loading" tragen als funktionale Aspekte dazu bei, einen Webshop mit individuellem Charakter zu kreieren.

Nutzen Sie zum Experimentieren Test- und Demoversionen

Sämtliche Themes präsentieren sich mobiloptimiert. Zudem verfügen sie über eine Zoomfunktion, sodass die Produkte aus der Nähe betrachtet werden können. Entscheiden können Sie sich dabei zwischen kostenpflichtigen und kostenlosen Themes. Shopify gibt Ihnen dabei die Möglichkeit an die Hand, immer erst ein Theme ausgiebig zu testen, bevor Sie sich letztendlich für eine Lösung entscheiden. Bei kostenlosen Themes ist es natürlich jederzeit möglich, ein Theme so lange wie Sie möchten auszuprobieren. Wenn Sie möchten, können Sie nacheinander Themes, die auf den ersten Blick Ihren Vorstellungen entsprechen, herunterladen und ausgiebig herumexperimentieren. Interessieren Sie sich dagegen für ein kostenpflichtiges Template, können Sie sich zunächst eine Demoversion zum Probieren herunterladen. Sind Sie mit dem Design nicht zu einhundert Prozent zufrieden, können Sie dieses nach Ihren eigenen Wünschen verändern und anpassen. Umstellen können Sie zum Beispiel das Logo, die Schriftart, die Farben bzw. die Farbkombinationen. Legen Sie dabei besonders Wert auf eine besonders attraktive und spezifische Optik, sollten Sie die jeweiligen Template-Dateien direkt im Editor bearbeiten, denn genau das erlaubt Shopify. Somit beeinflussen Sie dann auch unmittelbar HTML und CSS.

Auf einen Blick - die Merkmale und Vorteile von Shopify:
  • überaus breite Auswahl an Themes bzw. Templates.
  • modern ausgerichtete Designs für die unterschiedlichsten Shop-Arten.
  • es können zahlreiche Stilelemente eingearbeitet bzw. verändert werden.
  • Test- und Demoversionen stehen für Experimentierphasen zur Verfügung.
  • Themes sind einfach strukturiert und verzichten auf ein hohes Maß an Komplexität.

Hosting

Magento

Die Auswahl des Hosters als erfolgskritischer Faktor

Magento erweist sich zwar als ungemein flexibel und ist als Open Source Variante kostenlos nutzbar, aber für das Hosting müssen Sie selbst sorgen. Neben den entstehenden Kosten ist dabei insbesondere auf die Erfüllung bestimmter Anforderungen zu achten. Alleine für Updates und Erweiterungen von Magento benötigt ein Server mitunter bis zu knapp zwei Gigabyte RAM. Auch die Anforderungen im Hinblick auf das PHP-Memory-Limit sind eminent hoch. Die Auswahl eines passenden Hosters ist daher ein wesentlicher Baustein für ein erfolgreiches Arbeiten mit Magento.


Shopify

Unbegrenzte Bandbreite für Ihren Online Shop

Das Hosting ist immer direkt in Ihrem Shopify-Abonnement inbegriffen und wird über eine Subdomain (hier: myshopify) bereitgestellt. Diesbezüglich steht Ihnen grundsätzlich eine unbegrenzte Bandbreite zur Verfügung. Sie können sowohl eine neue Domain kaufen als aber auch bei bereits in Ihrem Portfolio enthaltene Adresse verwenden. Das Hosting an sich fokussiert sich dabei auf Weiterleitungsmailadressen; ein echtes E-Mail-Hosting wird von Shopify nicht angeboten. Wer sich mit der Materie ein wenig auskennt, dass es beim Hosting in erster Linie immer auf die stetige Verfügbarkeit der jeweiligen Website, auf schnelle Ladezeiten und nicht zuletzt auf eine funktionierende Datensicherung ankommt. Shopify gewährleistet dies durch den Einsatz eines integrierten Content Delivery Networks. Auf eine Uptime-Garantie müssen Sie in diesem Zusammenhang allerdings verzichten.

Auf einen Blick: die Merkmale und Vorteile von Shopify
  • Shopify übernimmt das komplette Hosting.
  • es steht eine unbegrenzte Bandbreite zur Verfügung.
  • automatisch installierte Software-Updates.
  • schnelles Laden der Online Shops durch Content Delivery Network gewährleistet.

Sicherheit

Magento

Selbstsignierte SSL-Zertifikate werden von Magento nicht unterstützt

Ein ganz wichtiger Umstand hinsichtlich einer umfassenden Sicherheit zuallererst: Magento unterstützt keine selbstsignierten Sicherheitszertifikate. Um aber HTTPS nutzen zu können, benötigen Sie auf jeden Fall ein SSL-Zertifikat. Dieses wird sowohl im Front- als auch im Backend unterstützt. Schon in der Standard-Version bietet Magento hier die Option einer SSL-Only-Strategie, bei der eine verschlüsselte Verbindung zwischen der Magento Applikation und dem Browser des Endnutzers für eine sichere Kommunikation sorgt. Dabei wird auch das SSL-Nachfolgeprotokoll TLS (Transport Layer Security) unterstützt. Grundsätzlich unterstützt Magento also SSL-Only-Strategien mit entsprechenden HTTPS-Verbindungen auf Basis moderner TLS-Verbindungen.

Sichere Zahlungsabwicklung zu jeder Zeit gewährleistet

Bei der Datenverschlüsselung setzt Magento konsequent auf den absolut sicheren Hash-Standard SHA-256 und auf AES-256. Letzterer Standard gilt allgemein auch heute noch als unknackbar. Der PCI-DSS-Standard sorgt dabei für eine sichere Zahlungsabwicklung. Um Sie als Nutzer bei der Einhaltung dieses speziellen Standards zu unterstützen, ist in Magento die so bezeichnete Magento Secure Payment Bridge integriert. Diese besondere Anwendung trägt zur sicheren Zahlungsabwicklung bei. Implementieren können Sie die Magento Secure Payment Bridge aber nur mithilfe der Enterprise Edition. Die Anwendung fungiert dabei grundsätzlich getrennt von der eigentlichen E-Commerce Plattform. Das ermöglicht es Ihnen, Änderungen an den Funktionen der Kernplattform durchzuführen, ohne dass dadurch die Einhaltung des Standards beeinflusst wird.

Magento erfüllt alle Voraussetzungen für das Managen von bezahlrelevanten Kundendaten

Wichtig ist in diesem Zusammenhang auch der Payment Application Data Security Standard (PA-DSS), da sich dieser direkt auf Magento bezieht. Dieser Standard stellt die Grundvoraussetzung dar, um überhaupt bezahlrelevante Daten von Kunden managen zu dürfen. Folgende Aspekte haben hier Relevanz:

  • Einhaltung des Fragebogens PCI-SAQ (steht für Payment Card Industry - Self-Assessment Questionnaire), der sich mit Best Practices zum Thema Sicherheit auseinandersetzt.
  • Kreditkartendaten oder andere bezahlrelevante Kundendaten dürfen unter keinen Umständen unverschlüsselt übermittelt oder gespeichert werden.
  • Unberechtigte dürfen niemals unverschlüsselte bezahlrelevante Kundendaten im unverschlüsselten Zustand sehen.
  • trotz der Verschlüsselung unterliegen bezahlrelevante Daten von Kunden weiteren harten Sicherheitsregeln.
Das Patch-Management zum Beheben von Sicherheitslücken

Eine wichtige Rolle im Rahmen der Sicherheit nimmt des Weiteren das integrierte Patch-Management ein. Das regelmäßige Einspielen von Patches hilft, Sicherheitslücken zu schließen. So verhinderten entsprechende Patches in der jüngeren Vergangenheit, dass Admin-Konten gekapert, Log-Dateien ausgelesen und zum Beispiel auch Cross-Site-Scripting-Angriffe (XSS) durchgeführt werden konnten. Die jeweils aktuellen Patches stehen auf der offiziellen Magento Download Site zum Herunterladen zur Verfügung. Das regelmäßige Aktualisieren lässt sich dabei problemlos auch auf die Extensions ausweiten. Um hier den Überblick über alle möglichen Patches bzw. Aktualisierungen zu behalten, können Sie das Magento Forum über Updates nutzen; hier finden Sie alle diesbezüglich relevanten Informationen. Eine sinnvolle Option im Hinblick auf die Sicherheit stellt zudem die Möglichkeit dar, Rollen und Rechte gezielt zu vergeben. Dadurch lassen sich die jeweiligen Admin-Rechte auch genau dorthin vergeben, wo sie erforderlich sind.


Shopify

Sicherheit geht vor - Shopify nimmt das wörtlich

Geht es um die Sicherheit, setzt Shopify auf umfangreiche Maßnahmen und bietet im Vergleich zu anderen Systemen einige Vorteile. So ist Ihr Online Shop immer automatisch PCI-zertifiziert. Zudem stellt Ihnen Shopify ein kostenloses SSL-Zertifikat zur Verfügung. Das versetzt Sie in die Lage, sowohl Ihre sensiblen Daten als auch die sensiblen Informationen von Käufern mit einem Höchstmaß an Schutz und Sicherheit zu versehen. Insgesamt bietet Shopify Ihnen folgende Sicherheitsvorkehrungen:

  1. Sicherung der Zahlungs- und Kundendaten durch ein 256-bit SSL Zertifikat. Diesen Sicherheitsstandard verwenden in der Regel auch Banken. Das Zertifikat müssen Sie aber nicht selber kaufen. Es ist bereits voll in der Shopify-Gebühr enthalten. Durch das "HTTPS" in der Online Shop Adresse wird das Vorhandensein eines SSL-Zertifikats bestätigt.
  2. Um etwaige Sicherheitslücken und -mängel im System zu identifizieren und schnellstmöglich wieder zu schließen, nutzt Shopify die Plattform respektive das Unternehmen Hacker One als Community. In weit über 1.000 Kundenprogrammen konnten insgesamt rund 72.000 Schwachstellen durch die Initiative von Hacker One behoben werden (Stand Juli 2018).
  3. Shopify erstellt auf den hauseigenen, gut gesicherten Servern tägliche Backups. Damit wird gewährleistet, dass Ihre Shopdaten und sensiblen Informationen jemals verloren gehen.
  4. Das System selbst sowie auch alle involvierten Shopify Shops erfüllen die wichtigen Payment Card Industry Data Security Standards. Hierbei handelt es sich um ein spezielles Regelwerk im Zahlungsverkehr, wobei der Fokus hier auf die Abwicklung und die Sicherheit von Kreditkartentransaktionen liegt. Dieses Regelwerk wird von allen etablierten Kreditkartenorganisationen vollumfänglich unterstützt. Enthalten in den Payment Card Industry Data Security Standards sind dabei die wesentlichen Anforderungen, die ein Netzwerk als PCI-konform definieren. So weist Shopify im Rahmen des PCI-DSS Standards diese Funktionen und Aufgaben auf:
    • das Erstellen und Verwalten eines sicheren Netzwerks.
    • die explizite Sicherung der Zahlungsdaten.
    • das Verwenden von nachweislich effektiven Anti-Viren Programmen.
    • die kontinuierliche Überwachung und die stetige Ausführung von Funktionalitätstests im Hinblick auf das gesamte Netzwerk.
    • die Definition und die Einhaltung von strengen Vorgaben zur Daten- und Informationssicherheit.
  5. Einen breiten Raum nimmt mittlerweile die Fragestellungen rund um den Transfer personenbezogener Daten aus Ländern in der Europäischen Union in die USA ein. Shopify folgt hier konsequent den jeweils aktuellen Industriestandards und bereitet sich zudem sorgfältig und fristgerecht auf entsprechende Anpassungen vor. Beispiel GDPR Regeln: dieses im Mai 2018 in Kraft getretene Regelwerk wurde postwendend und transparent in die Dienstleistungen von Shopify aufgenommen.

SEO Optimierung und Online Marketing

Magento

Von Haus aus mit einer guten SEO-Funktionalität ausgestattet

Eine gute Position bei Google und Co. sind gerade für Online Shops unerlässlich für den Erfolg im Web. Die Shop Lösung Magento bietet Ihnen diesbezüglich eine sauber strukturierte technologische Basis, bei der alle wesentlichen Komponenten und die wichtigsten Parameter im Hinblick auf die Onpage-Optimierung von vorneherein automatisch berücksichtigt werden. Magento liefert zum Beispiel direkt standardmäßig, pflegbare Metatags, sprechende URLs, automatische Rewrites individuelle Seitentitel sowie eine integrierte XML- und HTML-Sitemap. Des Weiteren unterstützt Magento die Integration von Google Analytics als effektives Trackingtool. Zudem besitzt das System bereits vom Grundkonzept her eine gute SEO Funktionalität. Die entscheidenden Mittel für eine effektive Suchmaschinenoptimierung lassen sich in den Template-Einstellungen sowie bei den grundlegenden Konfigurationen finden. Außerdem können Sie die SEO-Performance mit zusätzlichen Maßnahmen respektive Modulen und Maßnahmen steigern.

Viele Möglichkeiten im Online Marketing Bereich

Auch im Online Marketing Bereich bietet Magento seinen Nutzern mehrwertige Tools und Funktionen. So zeigt zum Beispiel die Erweiterung "Featured Categories" bestimmte Artikel als Beispielprodukte in einer ausgewählten Unterkategorie an. Zudem stehen Extensions optional zur Verfügung, die gewährleisten, dass Magento auch für zukünftige Entwicklungen im E-Commerce gut vorbereitet ist. Auch die Anbindung an Facebook via der Funktion "Facebook Connect Social Shopping" ist jederzeit möglich. Module wie beispielsweise "PSMext" sorgen demgegenüber für eine zuuverlässige Anbindungen an Preissuchmaschinen.

Wichtige Magento Features im Bereich Online Marketing
  • Gutscheine: Sie können flexible Gutscheincodes erstellen und diese auch für die gezielte Offline-Versendung nutzen.
  • Kundengruppen: gruppieren und bewerben Sie Ihre Kunden nach demografischen Werten und Standort.
  • Gezielte Anzeige der zuletzt verglichenen und angesehenen Artikel: dadurch zeigen Sie den Besuchern Ihres Online Shops, dass andere User auch bei Ihnen einkaufen.
  • Anzeige von verwandten Produkten, Cross-Sells und Up-Sells: dies bietet Inspiration für mehr Einkäufe.
  • Wunschzettel per E-Mail versenden: damit ermöglichen Sie es Ihren Kunden, dass diese die von ihnen gewünschten Artikel mit anderen Usern teilen.
  • Dauerhafter Einkaufswagen: verlassen die Kunden Ihren Online-Shop, wird der Einkaufswagen automatisch gespeichert.

Shopify

Shopify und das Marketing - eine effiziente Verbindung

Ein sowohl effizientes als auch effektives Online Marketing muss in der digitalen Welt unabdingbar im Geschäftskonzept enthalten sein. Denn schließlich ist jeder Online Shop immer darauf angewiesen, dass die potenziellen Kunden überhaupt den eigenen Shop bemerken und finden. In erster Linie stellt hierfür erst einmal die Suchmaschinenoptimierung (SEO) eine elementar wichtige Marketing Maßnahme dar. Shopify stellt Ihnen an Online Shop Besitzer oder Website Betreiber eine einfach zu realisierende SEO Optimierung zur Verfügung. Diese Optimierung umfasst die Bereiche Online Shop, Kategorien und Produkte. Anpassen können Sie dabei die URL, Title Tag, Alt Tag sowie die Meta Description. Im Rahmen dieser SEO Vorgehensweise erstellt Shopify grundsätzlich automatisch eine XML-Sitemap. Dadurch wird Ihr Online Shop respektive Ihre Produkte und Leistungen von den Suchmaschinen besser indexiert. Möglich ist es zudem auch, einen etwaig integrierten Blog entsprechend auf Suchmaschinen zu optimieren. Eine qualitativ hochwertige SEO Optimierung sorgt schließlich auch beim Blog für eine indirekte Kundeakquise.

Auch Social Media Marketing im Fokus

Shopify widmet sich aber nicht nur ausgiebig der SEO Optimierung als Online Marketing Instrument. Denn auch das Social Media Marketing wird unterstützt. So erlaubt es Ihnen Shopify, dass Sie eine Social Media Vernetzung mit Facebook, Twitter und Google +1 ganz einfach und zu jeder Zeit realisieren bzw. herstellen können. Über die Funktion "buyable pins" oder den Facebook Shop werden Besucher von Pinterest ohne Umweg auf Ihren Online Shop weitergeleitet, um die jeweiligen Produkte direkt zu erwerben. Je nach gewähltem Tarif steht Ihnen als Betreiber eines Online Shops die Option zur Verfügung, auch Geschenkkarten und Rabattcodes an Kunden zu versenden.

Shopify - die wichtigsten Verknüpfungsoptionen auf einen Blick
  1. Shopify und Social Media Plattformen
    Der Fokus liegt hier vor allem auf den beiden Schnittstellen Facebook und Pinterest. Dabei nutzt Shopify die vergleichsweise neu eingerichteten "buyable pins". Diese ermöglichen es, dass Sie gewünschte Produkte auch über Pinterest kaufen können. Die Pins führen die Besucher direkt zu Ihrem Online Shop. Wenn Sie möchten, können Sie zudem auch Shopify mit dem Facebook Shop synchronisieren.
  2. Shopify und Amazon
    Shopify hat auch eine Schnittstelle mit Amazon hergestellt. Dadurch lässt sich Ihr Online Shop ganz einfach mit Amazon verbinden. Die Ergänzung Ihres Geschäfts um einen derart viel genutzten und populären Vertriebskanal verschafft Ihnen in der Regel eine gesteigerte Sichtbarkeit Ihrer Produkte und Leistungen. Die Verwaltung der Schnittstelle bzw. des neuen Verkaufskanals ist dabei überaus einfach gestaltet. Es müssen lediglich alle wichtigen Daten zu Ihren Produkten in Shopify eingetragen werden. Diese können Sie dann ganz unkompliziert mit Ihrem Amazon Konto synchronisieren und auf die dort gelisteten Produkte übertragen. Das spart richtig viel Zeit. Ansonsten müssten Sie nämlich die jeweiligen Daten manuell dorthin kopieren oder sogar auf Amazon mühselig eintippen. Weitere Funktionen von Shopify im Verbund mit Amazon:
    • die Synchronisation Ihres Lagerbestands über alle involvierten Verkaufskanäle hinweg. Sie erhalten also auf Amazon sowie auf anderen genutzten Verkaufsplattformen stets die korrekte Reststückzahl.
    • detailliertes Reporting durch Shopify über Ihre Einnahmen und die gewinnträchtigsten Verkaufsportale in Ihrem Portfolio. Dank dieser Informationen ist eine präzise Erfolgsanalyse möglich.
    • Produkteinträge auf Amazon können Sie direkt über die Shopify-Benutzeroberfläche erstellen.
    • bereits auf Amazon existierende Artikel lassen sich mit nur wenigen Klicks unter dem Verkäufernamen listen.
    • über die Schnittstelle Shopify können Sie direkt Ihre Amazon-Bestellungen und -Sendungen verwalten.
    • auch in Shopify vorhandene Produktfotos oder definierte Varianten eines Produkts können problemlos mit Amazon synchronisiert werden.
    • Sie können über Shopify zudem exklusive Reservebestände und spezielle Preise festlegen, die ausschließlich für diese Handelsplattform gelten sollen.
  3. Shopify und die eigene Website
    Via eines von Ihnen eingerichteten Verkaufsbutton können Sie mithilfe von Shopify Ihren Online Shop mit jedem Blog oder jeder Website verbinden respektive verknüpfen. Über diesen Button können die Besucher des Blogs oder der Website dann die Produkte direkt bei Ihnen kaufen. Auf einen Blick: die Merkmale und Vorteile von Shopify
    • zahlreiche Möglichkeiten zur einfachen SEO Optimierung
    • weitere SEO Applikationen sind im Shopify Shop erhältlich.
    • es werden Social Media Buttons unterstützt.
    • unterschiedlichste Werbeoptionen (Geschenkkarten, Rabattcodes etc.) können genutzt werden.
    • Rabattcodes lassen sich in verschiedenen Varianten einrichten.
    • mit dem Shopify Buy Button können Sie externe Blogs oder Websites zu einem neuen Verkaufskanal machen.
    • es lassen sich auch eigene Apps gestalten und als Verkaufskanal einsetzen.

Fazit des Vergleichs zwischen Magento und Shopify

Magento überzeugt ohne Zweifel durch seine Flexibilität und Vielfältigkeit. Der Preis der kostenpflichtigen Enterprise Edition ist allerdings vergleichsweise sehr hoch. Mit der Open Source Variante erhalten Sie ebenfalls ein solides und zuverlässiges Produkt mit vielen Erweiterungen, Themes und individuellen Anpassungsmöglichkeiten. Aber um das Shopsystem wirklich effektiv nach den eigenen Vorstellungen nutzen zu können, benötigen Sie Programmierkenntnisse. Aus diesem Grund ist es immer ratsam, eine professionelle Agentur mit der Einrichtung zu betrauen.

Shopify bietet Ihnen dagegen nicht nur einen leichten und schnellen Einstieg, sondern überzeugt auch mit anwenderfreundlichen Möglichkeiten. Denn individuelle Änderungen oder das Einarbeiten von Daten können Sie bei dieser "all-in-one" E-Commerce-Lösung gänzlich ohne Programmierkenntnisse realisieren. Deshalb ist Shopify auch gerade für kleinere und mittelständische Unternehmen eine gute Lösung.

Für welches Shopsystem Sie sich letztendlich entscheiden, hängt nicht zuletzt von Ihren Kapazitäten, Ressourcen und individuellen Anforderungen ab. Wir beraten Sie gerne, welche Möglichkeiten Ihnen das zu Ihrer Situation passende Shopsystem bietet. Sprechen Sie uns einfach an.
Shopify 12
Teilen: