Weitere Blogposts in der Kategorie Shopify

Shopify Plus Vorteile 6 November 2018
Shopify Checkliste 23 Oktober 2017

Grenzübergreifend verkaufen: Umsatzsteuerbefreiung für B2B-Kunden in Shopify realisieren

Grenzübergreifend verkaufen: Umsatzsteuerbefreiung für B2B-Kunden in Shopify realisieren

Händler und Händlerinnen, die online an B2B-Kunden verkaufen, kennen die Problematik der unterschiedlichen Mehrwertsteuerpflichten. Diese unterscheiden sich von den Pflichten, denen bei der Umsatzsteuer in Hinblick auf B2C-Verkäufe nachgekommen werden muss, vor allem dann, wenn es sich um grenzübergreifende Verkäufe handelt. In diesem Beitrag wollen wir genauer auf diese Problematik eingehen und erklären, wie diese auf einfache und schnelle Art und Weise auch in Shopify Shops gelöst werden kann.

Was genau ist das Problem?

Als Unternehmen müssen Sie in der Regel bei Verkäufen im eigenen Land (egal ob B2B oder B2C) die Umsatzsteuer (auch bekannt als Mehrwertsteuer) leisten – vorausgesetzt, Sie beanspruchen keine anderweitige Regelung (z.B. Kleinunternehmerregel). Abhängig davon, welche Art von Produkten (physisch oder digital) Sie vertreiben, in welchen Ländern Sie tätig sind und wer Ihre Käufer sind, kommen jedoch unterschiedliche Umsatzsteuerpflichten auf Sie zu.

Der grobe Überblick:

  • Verkäufe innerhalb von Deutschland an B2B oder B2C-Kunden sind mehrwertsteuerpflichtig.
  • Verkäufe in Staaten außerhalb der EU (egal, ob B2B oder B2C) benötigen keine Umsatzsteuerausweisung.
  • Bei B2B-Verkäufen in ein anderes EU-Land muss keine Mehrwertsteuer im Ursprungsland ausgewiesen werden.
  • Bei Verkäufen an Endkunden in einem anderen EU-Land ist die Erhebung der Umsatzsteuer Pflicht.

Ob Sie dabei den deutschen Steuersatz veranschlagen müssen, oder den des jeweiligen Ziellandes hängt dabei von bestimmten Umsatzgrenzen ab. Außerdem kommt es darauf an, ob Sie digitale Produkte oder physische Waren vertreiben, denn auch hier gibt es je nach Land unterschiedliche Steuersätze. Sie sehen, das Steuerthema ist wie immer ein eher kompliziertes. Vor allem Onlineshops, die mit ihrem Shopify-Shop grenzübergreifend an Geschäfts- und Endkunden in ganz Europa verkaufen, stellt das vor eine Herausforderung. Damit es Ihnen erspart bleibt, jede Rechnung an B2B-Kunden manuell anzupassen und jede Umsatzsteuer-IDs einzeln zu prüfen, hat das Latori-Team eine App-Lösung entwickelt, die wir Ihnen nachfolgend vorstellen möchten.

Welche Steuerlösungen gibt es für Shopify?

Eines vorweg: natürlich können passende Steuersätze im Backend von Shopify hinterlegt werden. Auch Mehrwertsteuersätze für digitale Produkte können hier nach Land angepasst werden. Für Verkäufe ins EU-Ausland können Sie im Shopify-Admin unter Einstellungen > Steuern die Funktion „Alle Preise inklusive Steuern anzeigen“ deaktivieren.

Oft bieten Händler und Händlerinnen ihre Waren allerdings nicht nur für ein bestimmtes Land an. Den Mehrwertsteuersatz bei jeder Bestellung aus dem Ausland manuell festzulegen, ist aufwendig und zeitintensiv und sollte tunlichst vermieden werden. Diese Zeit können Sie besser investieren! Um den richtigen Steuersatz herauszufinden, benötigen Sie zudem die Umsatzsteuer-ID des Käufers. Liegt die ID vor, muss diese schließlich beim Bundeszentralamt für Steuern überprüft werden.

Stellen Sie sich vor, Sie könnten all diese Arbeit automatisieren.
Der Tax Exempt Manager von LatoriApps unterstützt Sie dabei!

Zum Tax Exempt Manager

Tax Exempt Manager - Was kann die App?

Der Tax Exempt Manager stellt sicher, dass Sie und Ihr Unternehmen die EU-Richtlinien einhalten, damit Sie die Anwendung komfortabel nutzen können und Ihre Geschäfte so steigern.

Das Team von Latori Apps hat für dieses Plugin einen Algorithmus entwickelt, der die Umsatzsteuer-ID Ihres Geschäftskunden anhand der offiziellen EU-Datenbank VIES für Steuernummern der Europäischen Kommission erfasst und automatisch überprüft. Entspricht die eingegebene Umsatzsteuer-ID dem richtigen Muster, korrigiert sich der Betrag an der Kasse automatisch und der Kunde kann ohne Mehrwertsteuer kaufen. Die Steuerbefreiung erfolgt ohne, dass das Anlegen eines Accounts erforderlich wird. Die validierte Umsatzsteuer-Identifikationsnummer wird dann für die Bestellung gespeichert und kann auf Rechnungen gedruckt werden.

Im Warenkorb von Filafarm kann die Umsatzsteuer-ID dank der App einfach eingetragen werden
Im Warenkorb von Filafarm kann die Umsatzsteuer-ID dank der App einfach eingetragen werden

Endkunden außerhalb der EU (z. B. Norwegen) können dank der App zudem Preise exklusive Steuern sehen, wohingegen EU-Kunden der Gesamtpreis inkl. Steuer angezeigt wird. Der Tax Exemption Manager führt also an der Kasse die exakten Nettopreise für alle B2B-Kunden an. Und auch die Mehrwertsteuersätze, die je nach Land fällig werden, können damit abgebildet werden.

Je nach Auswahl des Landes (hier am Beispiel Belgien) ändert sich die angezeigte Umsatzsteuer im Checkout.
Je nach Auswahl des Landes (hier am Beispiel Belgien) ändert sich die angezeigte Umsatzsteuer im Checkout.

Die App ist dabei sicher vor Fälschungen, da sie nur mit bestätigten Umsatzsteuer-IDs funktioniert.

Die App kann von Ihnen schnell und einfach installiert und Text und Stil können durch eigenhändige Eingriffe in den Code angepasst werden.

Alle Vorteile auf einen Blick

Für Sie als Händler oder Händlerin ist ein Fakt sicherlich am wichtigsten: Dank der App müssen Sie Rechnungen nicht mehr manuell anpassen. Ebenso bleibt es Ihnen erspart, die Steuer für mehrwertsteuerpflichte, ausländische Händler zurückerstatten zu müssen. Sie sparen also eine Menge Zeit! Zudem erwarten Sie noch mehr Vorteile:

  • Sie steigern den Umsatz durch die Mehrwertsteuerbefreiung innerhalb der EU.
  • Sie maximieren den Komfort für Ihre B2B Kunden, da diese schnell und ohne Anlegen von Kundenaccounts von der Umsatzsteuerbefreiung profitieren können.
  • Der Tax Exempt Manager funktioniert mit Netto-Preisen als auch mit Brutto-Preisen und steigert so die Usability.
  • Die App lässt sich einfach installieren - setzen Sie nur das Textfeld für die Umsatzsteuer-ID ein. Wir liefern den Code und die Anleitung dafür!
  • Sie behalten dank einer Liste mit allen Aufträgen, die nach einer positiven Ust.-ID-Prüfung erstellt wurden, den Überblick.

Was kostet der Tax Exempt Manager?

Die ersten 14 Tage können Sie den Tax Exempt Manager kostenlos testen, um zu gewährleisten, dass er für Ihre Belange einwandfrei funktioniert. Danach kostet die App $9.99 im Monat.

Wer nutzt den Tax Exempt Manager?

Der Tax Exempt Manager ist bereits bei hunderten Shopify-Händlern und Händlerinnen im Einsatz. Shopify-Nutzer und Latori-Kunde Filafarm setzte dabei den Grundstein und ermöglicht seinen B2B-Kunden seither die Mehrwertsteuerbefreiung und das Anzeigen von Brutto- und Nettopreisen. Auch Shopify-Shops wie der Wikipedia Store haben die App im Einsatz. Viele unserer Latori-Kunden, die mit Shopify oder Shopify Plus verkaufen, profitieren von den Vorteilen der App, darunter auch Doxa Watches, DEGELER oder Dear Reality.

Lesetipp: Sie möchten mehr Kunden von Latori kennenlernen? Hier finden Sie Case Studys zu namhaften Unternehmen, die unser Team betreuen durfte

Muss nach der Installation noch etwas beachtet werden?

Nachdem die App installiert ist, können Sie sich ganz Ihrem Kerngeschäft widmen. Sie kümmern sich weiterhin um Ihre Verkäufe und der Tax Exempt Manager von Latori Apps kümmert sich um die Steuerregelung!

Zum Tax Exempt Manager

Noch Unklarheiten? Unser – von Kunden vielfach gelobter – Support hilft Ihnen gern bei Fragen zu der App. Nehmen Sie einfach Kontakt auf!

Shopify 41 Diverses 21
Teilen: