Recap: Latori auf der K5 Konferenz 2024 - unsere Erfahrung und Learnings
Donnerstag, 27. Juni 2024
Latori GmbH

Recap: Latori auf der K5 Konferenz 2024 - unsere Erfahrung und Learnings

Die K5 Future Retail Conference ist jedes Jahr ein Muss für E-Commerceler. Auf der K5 2024 waren wir das erste Mal mit unserem eigenen Stand vor Ort, um alle Themen rund um Shopify gebührend zu vertreten. Gleich vier unserer Latori-Experten waren da, um alle Fragen und Anliegen rund um Shopify und E-Commerce zu beantworten.

Samah El Aamouchi, E-Commerce Kauffrau bei Latori

Samah El Aamouchi, E-Commerce Kauffrau bei Latori, lässt die K5 Konferenz Revue passieren und erzählt uns von ihren Eindrücken.

Sie haben die K5 verpasst und konnten Ihre Fragen zu Shopify oder dem E-Commerce nicht mit uns teilen? Macht nichts, wir sind auch digital für Sie da! Kontaktieren Sie uns ganz unverbindlich und wir sprechen über Ihr Vorhaben.

Was konnten Besucher der K5 erwarten?

Die K5 2024 fand am 25. + 26. Juni im ESTREL in Berlin statt. Besucher konnten sich hier auf 150 Sprecher, 200 Aussteller sowie 50 Masterclasses freuen. Somit war für jeden der rund 4.000 Besucher ein passendes Angebot dabei. Die Expo erstreckte sich hierbei über 14.000 m2, aufgeteilt in zwei Hallen.

Darum lohnt sich der Besuch der K5 Konferenz für Retailer

ein Bild von K5 Dive Stage

Die K5 Konferenz ist eines der wichtigsten Events für E-Commercler! Große Marken, ausgewähltes Publikum, Fokus auf E-Commerce - das sind nur einige der Gründe, warum Retailer das Event nicht verpassen sollten. Weitere wichtige Gründe, warum Unternehmer die K5 Konferenz auf die Agenda setzen sollten:

1. Wissen und Erfahrungen

Dank der umfangreichen Vorträge und Diskussionsrunden haben Händler hier die Möglichkeit, von der Erfahrung der Experten zu profitieren. Darüber hinaus bleibt man auf dem neuesten Stand und ist über aktuelle Trends informiert.

2. Marketing

Die K5 Future Retail Conference ist ein perfekter Ort, um auch das eigene Unternehmen zu vermarkten. Hier bietet sich die Möglichkeit, Produkte oder Dienstleistungen zu präsentieren und so mit potenziellen Partnern und Kunden in Kontakt zu treten.

3. Netzwerken

Mit wem vernetzt man sich lieber als mit Gleichgesinnten? Die K5 Conference ist ein perfekter Anlass, um sich mit anderen Experten der E-Commerce-Branche auszutauschen. Neue Partnerschaften und Geschäftsbeziehungen sowie Kontakt zu Investoren oder potenziellen Kunden sind hierbei fast garantiert.

4. Inspirationen

Die K5 bringt jedes Jahr Händler aus allen Branchen des E-Commerce zusammen. Ob Software-Entwicklung, Logistik, Rechnungsstellung oder Vertrieb, die Konferenz ist eine hervorragende Gelegenheit, sich von erfolgreichen Unternehmern inspirieren zu lassen und so neue Ideen für das eigene Geschäft zu entwickeln. Die K5 Konferenz präsentiert visionäre Redner und innovative Technologien, die den Handel von morgen gestalten werden.

Welche Sprecher waren vor Ort?

K5 Sprecher

Alle 150 Sprecher aufzulisten würde den Rahmen sprengen, einen kleinen Auszug haben wir Ihnen hier aber trotzdem zusammengefasst:

  • Diana Schuhmacher, Head of Marketing & E-Commerce, HUNTER International

  • Jan Laußmann, Co-Founder & CEO, Latori GmbH

  • Benjamin Mandos, Lead of Company, GOT BAG

  • Matt Crystal, VP Performance, Pinterest

  • Peter Pernot Day, Head of Strategic and Corporate Affairs, SHEIN

  • Robert Andersen, Co-Founder, Jung von Matt

  • Bastian Siebers, CEO, flaconi

  • Raphael Fellmer, CEO & Co-Founder, SIRPLUS

  • Vivien Wysocki, CEO & Co-Founder, SAINTSASS

  • David Schröder, COO, Zalando

  • Jeremy Drury, Chief Digital Officer (CDO), Ikea

  • Frederic Knaudt, Mitgründer, Picnic

  • Livia von Mitschke-Collande, Industry Leader Retail, Google

  • u.v.m

Shopify Plus perfekt vertreten: Wie war es am Latori Stand?

K5 Latori Stand

In diesem Jahr konnte Shopify leider nicht selbst an der Veranstaltung teilnehmen. Daher hatten wir als Shopify-Expertenagentur die Ehre, Shopify Plus zu repräsentieren. Am Stand von Latori hatten Interessierte die Gelegenheit, sich in anregenden Gesprächen mit unseren Experten auszutauschen. Unser Lead Backend Developer Abdoulaye Djibril Bah, unser Lead Frontend Developer Max Grieve, unsere E-Commerce Kauffrau Samah El Aamouchi und unser Geschäftsführer Jan Laußmann standen hier zu allen Fragen Rede und Antwort.

K5 Jan Laußmann, Djibril, Samah, Max

Sie konnten sich umfassend informieren und individuell beraten lassen – alles in entspannter Atmosphäre bei einem Krombacher Bier. Darüber hinaus haben wir ein Gewinnspiel für alle organisiert, die mit ihrem Shopify-Projekt durchstarten möchten. Besucher hatten die Chance, ein Projektbudget von insgesamt 30.000 € für ihren neuen Shopify-Shop zu gewinnen.

Wir von Latori haben dieses Jahr spannende Menschen getroffen und mit potenziellen sowie bestehenden Kunden und Partnern gesprochen. Mit dabei waren zum Beispiel Algolia, Pickware, Klaviyo, Akeneo, MarkOp und Channable.

K5 Pickware

Auch mit Kunden wie Asphaltgold, HUNTER und ooia waren wir im regen Austausch.

K5 Asphaltgold

Die Themen, die uns im Gespräch am häufigsten begegnet sind, waren bevorstehende Shop-Migrationen, die Entwicklung von eigenen Apps sowie die Omnichannel-Anbindung, z.B. an Marktplätze. Wir freuen uns über die neuen Kontakte in unserem Netzwerk!

Masterclass von Latori und HUNTER

K5 HUNTER

Gemeinsam mit unserem Kunden HUNTER hielt unser Co-Founder und Geschäftsführer Jan Laußmann am ersten Messetag auf der CRIF Stage eine Masterclass zum Thema “Wie Hunter eine shop-übergreifende Customer-Journey für seine Kund*innen realisiert”. Gemeinsam mit Diana Schuhmacher, Head of Marketing & E-Commerce bei HUNTER und Alexander Mathiesen, COO von Squadt wurde hier vor allem über den Umzug des HUNTER und stylecats® Shops zu Shopify Plus gesprochen und wie dank Headless Commerce und einem geteilten Warenkorb für zwei Shops die Customer Journey optimiert wurde.

ein Bildschirmfoto von HUNTER und stylecats Split Cart

Lesetipp: Die ganze HUNTER Case Study mit allen Insights lesen Sie hier in unserem Blog!

Das K5 Konferenz Programm zeigt: Der E-Commerce ist ein schnell wachsender Markt mit einem breiten Spektrum. In diesem Jahr sprechen Retailer aber vor allem über Themen wie:

Die B2B Trends 2024

Das Jahr 2024 ist schon zur Hälfte vorbei, und es stellt sich die Frage, wo der B2B-Handel derzeit steht und welche Aussichten er für den Rest des Jahres und darüber hinaus hat. Dr. Kai Hudetz zeigt anhand umfassender Studien und zahlreicher Projekterfahrungen zentrale Entwicklungen im B2B-Bereich auf und analysiert detailliert die Chancen und Herausforderungen.

Künstliche Intelligenz

Der Einsatz von KI wird den Einzelhandel weiterhin transformieren und Wettbewerbsvorteile schaffen. Google AI-Technologien können die Zukunft des Einzelhandels gestalten, personalisierte Kundenerlebnisse schaffen und das Unternehmenswachstum fördern.

Lesetipp: KI im E-Commerce - so profitieren Sie davon!

Asiatische Handel

Der asiatische Handel wächst kontinuierlich und stellt eine zunehmende Herausforderung für deutsche Händler dar. In zahlreichen Masterclasses auf der K5 wurde gezeigt, wie man diesen Entwicklungen effektiv entgegenwirken kann. Themen wie die starke Abhängigkeit vieler Unternehmen von China, die dominierende Rolle des Direct-to-Consumer (D2C) Bereichs, und der wachsende Einfluss von Social Media und E-Commerce-Plattformen wie TikTok wurden intensiv beleuchtet.

Marktplätze

Marktplätze sind weiterhin ein zentraler Bestandteil der E-Commerce-Branche und spielen eine entscheidende Rolle bei der Implementierung von Multichannel-Strategien, die es Unternehmen ermöglichen, über verschiedene Plattformen und Kanäle hinweg präsent zu sein. Diese Strategie ist besonders wichtig, um eine breite Zielgruppe anzusprechen und die Kundenbindung zu stärken, indem sie dort präsent sind, wo ihre Kunden einkaufen und interagieren.

Lesetipp: E-Commerce Marktplätze und welche Chancen und Risiken sie für Händler bringen.

Take-aways für E-Commerce-Händler: Diese 11 Learnings bieten neue Chancen für Q3 und Q4!

K5 Stage

  1. B2B Trends: Digitalisierung treibt Wachstum durch Multichannel-Strategien, Künstliche Intelligenz und Social Media auch im B2B-Bereich voran.

  2. TikTok im E-Commerce: 90% der Millennials nutzen TikTok (statt Google) für ihre Informationssuche. Für Händler bietet der Kanal eine gewaltige Chance zur Positionierung von Produkten.

  3. Persönlicher Kontakt: Bei Beratung und Beschwerdemanagement bevorzugen Kunden persönlichen Kontakt über Online-Bots.

  4. Unified Commerce: Die Nutzung von Social Media, stationären Läden und Online-Plattformen als vereinte Verkaufskanäle stärkt die Kundenerfahrung.

  5. B2C Learnings: Optimieren Sie Ihre B2B-Geschäftsansätze durch das Lernen aus B2C-Fehlern, um so Ihre Kundenbindung zu verbessern.

  6. Disruptionsrisiken: Wachsamkeit gegenüber potenziellen Risiken für das Geschäftsmodell ist essentiell.

  7. Digitalisierung der Customer Journey: Die vollständige Digitalisierung aller Kundeninteraktionspunkte ist entscheidend für Wettbewerbsfähigkeit und Effizienz.

  8. Künstliche Intelligenz & Automatisierung: KI bietet signifikante Vorteile wie Kostenersparnis, erhöhte Conversion-Rates und Zeitersparnis durch lernfähige Systeme und Automatisierung. Einige Tools wie actindo setzen KI für ihre eigenen Datenbanken ein.

  9. SHEIN: Erfolgsfaktoren und Best Practices: Durch starke Präsenz in Social Media, kundenzentrierte Produktentwicklung (Produkte werden basierend auf Suchanfragen von Kunden produziert) und bedarfsorientierte Produktion sichert SHEIN globale Reichweite und Effizienz. Für Sie als E-Commerce-Händler heißt das: stärkeres Branding, Storytelling und Kundenzentrierung werden noch wichtiger, um sich zu behaupten!

  10. Asiatischer Handel: Abhängigkeit von China und der Vormarsch im D2C-Bereich erfordern Strategien wie Unique Selling Propositions und Vertikalisierung zur Anpassung an Marktveränderungen.

  11. Marktplätze: Amazon dominiert weiterhin den Markt, eBay investiert in Recommerce und KI, während Zalando sein Sortiment erweitert und auf Storytelling setzt, um eine breitere Zielgruppe anzusprechen.

Lesetipp: Alle E-Commerce Trends 2024 für Sie im Überblick!

Fazit: Lohnt sich die K5 Konferenz?

Die K5 war für Latori ein voller Erfolg, nicht nur wegen zahlreichen spannenden Kontakten und Unterhaltungen, sondern weil wir hautnah im Gespräch erleben konnten, mit welchen Herausforderungen sich Händler aktuell konfrontiert sehen. Wir hatten zwei sehr spannende Messetage und danken Shopify, unseren Partnern und Kunden, sowie allen Besuchern, die uns am Stand aufgesucht haben, für ereignisreiche Tage in Berlin!

Unser Fazit ist also, ja die K5 lohnt sich für jeden E-Commercler!

Sie haben noch offene Fragen? Kontaktieren Sie uns und wir beraten Sie gerne!

Newsletter
Shop Usability AwardShop Usability Award
Wir schätzen alle unsere Kunden, Nutzer und Leser, egal ob weiblich, männlich, divers oder nicht-binär. Der Lesbarkeit halber verzichten wir auf Gendersternchen und nutzen weiterhin das generische Maskulinum. Wir sprechen damit ausdrücklich alle an. Bitte beachten Sie außerdem, dass wir Zitate zum besseren, sprachlichen Verständnis leicht angepasst haben.
Shop Usability Award Winner 2023