selectedCase.short_description
November 17, 2022
Case Study, Shopify
Latori GmbH

Wie BOC seine E-Commerce-Basis mit Hilfe von Latori erneuerte und sich für die Zukunft rüstet

Die BIKE & OUTDOOR COMPANY GmbH & Co. KG, kurz B.O.C. wurde 1999 in Hamburg gegründet und spezialisiert sich auf den Verkauf von Fahrrädern sowie Accessoires. Neben 41 Filialen in Deutschland betreibt das Unternehmen mit boc24.de und bicycles.de zwei erfolgreiche Onlineshops.

Die Herausforderung: Wieso B.O.C. wechseln wollte

Der Wechsel hin zu Shopify Plus sollte erfolgen, da B.O.C mit der damaligen E-Commerce-Lösung nicht zufrieden war. Sie erschwerte die Arbeit und bot keine flexible Basis für die Wachstumspläne von B.O.C. Darüber hinaus gab es technische Schwachpunkte, die das Einkaufserlebnis des Kunden schmälerten. Aus diesem Grund beschloss B.O.C. in Zusammenarbeit mit Latori an einer neuen E-Commerce-Lösung zu arbeiten.

Projekt Hightlights

Projekt-Highlights:

  • Migration zweier Shops
  • Omnichannel: Einbindung von 40 Filialen
  • Synchronisation komplexer Produkt- und Bestandsdaten
  • Spezialisierte Funktionalitäten durch Best-of-Breed-Ansatz

Die Lösung: Wieso die Wahl auf Shopify fiel

B.O.C entschied sich, eine neue E-Commerce-Lösung zu suchen und den bestehenden Onlineshop dabei auf eine SaaS-Lösung zu migrieren. Da einige im Team bereits Erfahrung mit Shopify hatten, fiel die Entscheidung schnell auf Shopify Plus. Außerdem bietet Shopify die Möglichkeit, Anforderungen schnell umzusetzen und stellt zudem eine technische Entwicklerplattform, mit der ein best-of-breed-Ansatz verfolgt werden kann. Nach einem Kick-Off Meeting fiel die Wahl auf Latori, da unser Team mit komplexen Migrationen, Implementierungen und Eigenentwicklungen bestens vertraut ist und so als optimaler Partner bei diesem Vorhaben unterstützen konnte.

Projektablauf

Ein neues System sollte den Kunden ein inspirierendes Einkaufserlebnis bieten. Hierfür wurden eine intelligente Suche, Produktfilter, ein Kundenbindungsprogramm und Spezialfunktionen wie dem Rahmenhöhenrechner geplant und umgesetzt. Zu Beginn wurde der weniger komplexe Shop bicycles.de migriert. Im Anschluss folgte auf Basis dieser Erfahrung auch die Migration des großen Shops boc24.de.

Projektablauf

Um die Wünsche von B.O.C effizient umsetzen zu können, haben wir uns für eine hybriden Ansatz entschieden, der beinhaltete, die Out-of-the-box-Funktionen von Shopify zu nutzen. Diese wurden dann um Drittanbieter und hochwertige Apps erweitert. Shopify-Flow, ein Automatisierungstool von Shopify, wurde eingesetzt, um wiederholte Prozesse automatisiert umzusetzen. Dieses Tool kam zum Einsatz, um Produkte ab einem bestimmten Warenbestand zu veröffentlichen, aber auch um zusätzliche E-Mails zu versenden, wenn Produkte einer bestimmten Kategorie in den Warenkorb gelegt wurden. Darüber hinaus haben wir Shopify Scripts eingesetzt, um Geschäftslogiken in den Warenkorb zu integrieren.

In beiden Shops wurden Drittanbieter integriert, die für mehr Flexibilität in bestimmten Bereichen sorgen sollten. Über Klevu wird nun beispielsweise die Artikelsuche abgewickelt. Auch ein Content-Management-System wurde angebunden, um statische Inhalte wie etwa Serviceangebote oder Beschreibungen der Filialen zu integrieren.

Eigenentwicklungen

Eigenentwicklungen - ein wichtiger Teil im E-Commerce

Eigenentwicklungen sind für geschäftsrelevante Prozesse unerlässlich. Bei B.O.C. wurden diese für den Austausch von Produktdaten, Fulfillment-Meldungen und für das Aktualisieren von Beständen genutzt. Zur systemischen Integration von Shopify haben wir eine Shopify App programmiert.

Design

Das Design

Die Shopify Themes kommen bei beiden Shops zum Einsatz und wurden an die Layout-Vorgaben von B.O.C angepasst. Sie sorgen bei den Kunden für ein angenehmes Kauferlebnis und werden auf allen Endgeräten korrekt dargestellt. B.O.C hat sich bei der Themeauswahl für das Dawn-Theme entschieden. Dieses wurde an die Farben und die Typografie des Unternehmens angepasst. Auch der Checkout wurde angeglichen, um den Click-und-Collect-Service übersichtlich darzustellen.

Das Ergebnis:

Der Erfolg der Migration und der Omnichannel-Anbindung zwischen Filialen und Onlineshop trug schon nach kurzer Zeit Früchte. Nils Dehn, Projektleiter für E-Commerce bei B.O.C. sagte dazu folgendes:

“Durch die Umstellung des Shopsystems haben wir eine monatliche Kostenersparnis von bis zu 60% gegenüber der vorher verwendeten Shop-Lösung.”

Durch den hohen Automatisierungsgrad, den Shopify bietet, könne er zudem gemeinsam mit seinem E-Commerce-Team die Produktivität deutlich erhöhen und schnelle Erfolge in Prozessen erzielen. Doch nicht nur die internen Mitarbeiter von B.O.C können nach der Migration schneller und selbständiger arbeiten, auch die Kunden finden sich nun besser auf dem Onlineshop zurecht. Die Kundenzufriedenheit stieg dadurch in kürzester Zeit merklich an.

Beide Onlineshops von B.O.C sind nun bestens für die Zukunft und für weiteres Wachstum vorbereitet. Dank der weiterhin bestehenden Zusammenarbeit im Rahmen von Wartungsverträgen, werden wir B.O.C auch in Zukunft mit Rat und Tat zur Seite stehen. Die SaaS-Lösung der Shops wird laufend gewartet und weiterentwickelt. Somit kann sich das Unternehmen in Zukunft verstärkt auf Beratung und Marketing konzentrieren, ohne viel Aufwand in die Zeit und die Pflege der Plattformen zu investieren.

Für die Zukunft ist sowohl der Ausbau der Shops als auch die Erweiterung des Filialangebots geplant. Außerdem soll mit der Verknüpfung von online und offline ein perfektes Kauferlebnis für Kunden geschaffen werden.

Auch Sie stehen vor der Entscheidung einer Shop-Migration oder haben den Entschluss bereits gefasst, zu Shopify Plus zu wechseln? Wir beraten Sie gern dazu - kontaktieren Sie uns am besten noch heute!

Newsletter
Wir schätzen alle unsere Kunden, Nutzer und Leser, egal ob weiblich, männlich, divers oder nicht-binär. Der Lesbarkeit halber verzichten wir auf Gendersternchen und nutzen weiterhin das generische Maskulinum. Wir sprechen damit ausdrücklich alle an.