Shopify News: Das sind die Shopify Updates im Januar 2024
Mittwoch, 31. Januar 2024
Latori GmbH

Shopify News: Das sind die Shopify Updates im Januar 2024

Das Jahr 2024 beginnt für E-Commerce-Enthusiasten mit spannenden Neuerungen und Verbesserungen bei Shopify. Der Branchenführer setzt erneut Maßstäbe, um Händlern weltweit die bestmöglichen Tools zur Verfügung zu stellen und ihre Online-Geschäfte weiter zu optimieren. Von finanziellen Enthüllungen, über zukunftsweisende CO2-Reduzierung bis hin zu Verbesserungen in der Enterprise-Software  – wir geben Ihnen einen umfassenden Überblick über die Entwicklungen, die Shopify zu Beginn dieses Jahres präsentiert hat.

Sie benötigen Unterstützung bei Ihrem Shopify-Store? Als Shopify-Plus-Experten stehen wir Ihnen gerne zur Seite und helfen Ihnen, Ihren Shop an Ihre Anforderungen anzupassen. Kontaktieren Sie uns.

Ankündigung: Shopify enthüllt Finanzergebnisse für Q4 2023

Die Spannung steigt im E-Commerce, denn am 13. Februar 2024 gibt Shopify seine Finanzergebnisse für das vierte Quartal und das gesamte Geschäftsjahr 2023 bekannt.

Das Management-Team von Shopify wird um 8:30 Uhr ET in einer Telefonkonferenz die Highlights des letzten Quartals präsentieren. Auch Sie können dabei sein: Die Telefonkonferenz wird als Webcast auf der speziellen Investor-Relations-Seite von Shopify gestreamt.

Und für alle, die den Livestream verpassen, steht nach Abschluss des Calls ein archivierter Mitschnitt des Webcasts bereit.

Lesetipp: Auch wir haben unseren Jahresrückblick mit Ihnen geteilt. Erfahren Sie im Beitrag, was Latori im Jahr 2023 bewegt und vorangetrieben hat.

Shopify kündigt Winter ’24 Edition an

Shopify Editions Winter 2024

Am 23. Januar 2024 kündigte Shopify die bevorstehende Veröffentlichung der Winter ’24 Edition an. Diese Edition wird mehr als 100 Plattform-Updates präsentieren, die darauf abzielen, Ihr Geschäft erfolgreich zu gestalten.  

Am 31. Januar werden die Winter Editions für alle zugänglich sein. Welche spannenden Updates Shopify hier bereithält, können Sie in unserem Blog zu den Shopify Editions nachlesen.

Rückblick und Ausblick auf Shopifys Initiative zur CO2-Reduzierung  

Im Dezember 2023 enthüllte Shopify seine Fortschritte beim Streben nach CO2-Neutralität. Der Klimawandel als große Herausforderung wird von Shopify ernst genommen, und das Unternehmen hat es sich als Ziel, aktiv dazu beizutragen. 

Mit einem Fokus auf Technologien zur CO2-Reduzierung hat Shopify 2023 wichtige Erkenntnisse gewonnen und klare Ziele für 2024 festgelegt. 

2023 Highlights: 

  • Shopify verpflichtete sich zur Finanzierung von mehreren Projekten zur CO2-Reduzierung, darunter beispielsweise Offshore-Projekte.  

  • Der Shopify Sustainability Fund konnte große Erfolge verzeichnen: Mit der dauerhaften Reduzierung von 84,4 Tausend Tonnen CO2 und einer finanziellen Verpflichtung von 54,8 Millionen US-Dollar wurden bedeutende Meilensteine erreicht. 

Blick auf 2024: 

  • Shopify betont, dass es noch ein langer Weg ist, um wirklich eine nachhaltige CO2-Reduzierung zu erreichen. Dazu müssen vor allem Emissionen im allgemeinen Handel reduziert werden.  

  • Die Initiativen zur Reduzierung von CO2-Emissionen von Shopify haben nicht nur Fortschritte im Kampf gegen den Klimawandel gezeigt, sondern auch eine klare Vision für die Zukunft skizziert.

Neue Angebote im Bereich Enterprise-Software

Enterprise-Software

Die Welt des Handels wandelt sich rapide und Unternehmen stehen vor der Herausforderung, bei diesem Tempo schrittzuhalten. Das zentrale Problem: Die oft schwerfällige Enterprise-Software. In Zusammenarbeit mit der International Data Corporation (IDC) hat Shopify 1.000 Unternehmen befragt. Das Ergebnis: 67% erwägen einen Wechsel ihrer Handelsplattform, mit Blick auf Kosten und Implementierungsdauer. 

Für Shopify steht fest: Schnelligkeit und Einfachheit sind entscheidend. In den letzten Jahren galten vollständig zusammensetzbare Lösungen als ideal. Doch die Komplexität, die sie mit sich bringen, kann zur Belastung werden. Shopify bietet Unternehmen vielfältige Möglichkeiten, sei es als vollständige Plattform, "headless" oder modular.  

Im sich schnell verändernden Handelsumfeld setzt Shopify auf Innovation, um die Zukunft der Enterprise-Software mitzugestalten. Im Jahr 2024 will das Unternehmen sein Angebot für Enterprise-Unternehmen erweitern und die Entwicklungen weiter voranbringen.

Lesetipp: Erfahren Sie, wie Enterprise-Unternehmen mit Shopify Enterprise vielfältige Herausforderungen im E-Commerce bewältigen können.

Innovation für den Handel: Shopify stellt Engineering Highlights vor 

In der Welt des Handels hat Leistung oberste Priorität, und Shopify hat im Jahr 2023 entscheidende Updates vorgenommen.  

Einige der wichtigsten Updates von Shopify Engineering waren 2023 unter anderem:  

  • Optimierung der Ladezeiten von rund 20 Sekunden auf rund 400 Millisekunden für eine Liste mit 80.000 Einträgen. 

  • GraphQL Storefront API-Abfragen werden jetzt 3-mal schneller gerendert und verbessern die Gesamtleistung der Storefront API. 

  • Entfernen von fast 3 Millionen Zeilen Code, um die Systeme zu optimieren und die Gesamteffizienz zu verbessern. 

  • Der Kernanwendungsserver verarbeitete während des Höhepunkts von BFCM 967.000 Anfragen pro Sekunde, was 58 Millionen Anfragen pro Minute entsprach.

Zusammenfassend unterstreichen diese Engineering-Updates das Engagement von Shopify, Händlern eine leistungsstarke Commerce-Plattform bereitzustellen.

Verbessertes Einkaufserlebnis: Automatische Sprachumleitung für Storefronts

Automatische Sprachumleitung für Storefronts

Um die Personalisierung im E-Commerce weiter zu steigern, haben Händler jetzt die Möglichkeit, Besucher nahtlos auf übersetzte Storefronts umzuleiten. Dies wird durch die Funktion "Sprachumleitung" innerhalb von Shopify Markets ermöglicht. 

Diese innovative Funktion erkennt die Browsersprache eines Besuchers und schaltet die Storefront automatisch um, wenn die entsprechende Übersetzung verfügbar ist. Damit dies effektiv funktioniert, muss die gewünschte Sprache zum Geschäft hinzugefügt, relevanten Märkten zugeordnet, Übersetzungen hinzugefügt und veröffentlicht werden. 

Diese Verbesserung vereinfacht nicht nur das Einkaufserlebnis für Besucher, sondern zeigt auch das Engagement für ein lokalisiertes und benutzerfreundliches Erlebnis.

Lesetipp: In unserem Vergleich Shopify Markets vs. Shopify Markets Pro geben wir Ihnen wertvolle Einblicke in die Funktionen der beiden Tools.

Änderungen in der Produktdatenanalyse: Abschied von Produkteinblicken 

Die Beta-Version der Produkteinblicke wurde aus dem Analysebereich entfernt und wird später im Jahr 2024 durch eine verbesserte Berichterstattung ersetzt. 

Während dieser Übergangsphase können Händler weiterhin auf Produkteinblicke in den Berichten "Umsatz nach Produkt", "Umsatz nach Produktvariante", "Einzelhandelsumsatz nach Produkt" und "Einzelhandelsumsatz nach Produktvariante" zugreifen. Alternativ stehen die Informationen auch auf den spezifischen Produkt-Detailseiten zur Verfügung. 

Diese Änderungen bieten nicht nur Einblicke in den Verkauf von Produkten, sie signalisieren auch die fortlaufende Anpassung und Verbesserung, um Händlern eine optimierte Erfahrung bei der Verkaufsberichterstattung zu bieten.

Automatische Auftragsstornierung für Lieferanten nach 14 Tagen

Automatische Auftragsstornierung

Shopify Collective führt nun automatisch die Stornierung von Lieferantenaufträgen durch, sofern sie den folgenden Kriterien entsprechen: 

  • Aufträge, die älter als 14 Tage sind 

  • Aufträge, die nicht erfüllt wurden 

  • Aufträge, die nicht storniert wurden 

  • Aufträge, für die der Händler ausdrücklich die Stornierung der Erfüllung angefordert hat

Diese Neuerung optimiert den Prozess der Auftragsverwaltung und sorgt dafür, dass Stornierungsanfragen für ältere, nicht erfüllte Aufträge automatisch abgewickelt werden. Die Implementierung dieses Features zielt darauf ab, die Effizienz zu steigern und sowohl Einzelhändlern als auch Lieferanten auf Shopify Collective eine reibungslosere Erfahrung zu bieten.

Neuheit: Preis-Auswahl für Entwurfsbestellungen

Außerdem wurde die Markt-Auswahl für Entwurfsbestellungen verbessert und ermöglicht es Händlern jetzt, über eine Preisauswahl den Preis und die Währung ihrer Bestellungen anzupassen. 

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass Änderungen am Preis über die Preisauswahl keine Auswirkungen auf den Handelsvertreter, Produktbeschränkungen, verfügbare Versandkosten und das verwendete Zahlungsgateway haben. Diese Faktoren bleiben weiterhin abhängig vom Lieferort.

Versandservice-Vorschläge beim Kauf von Shopify-Versandetiketten

Auch die Auswahl von Versandservices beim Kauf von Versandetiketten wurde verbessert. Ein vorgeschlagener Versandservice wird jetzt basierend auf ähnlichen Bestellungen in Ihrem Geschäft vorab ausgewählt, anstatt immer den zuletzt verwendeten Service automatisch auszuwählen. Dies erhöht die Genauigkeit und Geschwindigkeit beim Kauf von Versandetiketten. 

Wenn Ihr Kunde beim Checkout einen bestimmten Versandservice ausgewählt hat, wird dieser automatisch ausgewählt, wenn Sie ein Versandetikett kaufen, sofern verfügbar.

Fazit  

Mit dem Start des neuen Jahres präsentiert Shopify eine ganze Palette von Updates und Innovationen. Dabei unterstreicht der Anbieter erneut sein Engagement für gesellschaftlich-relevante Themen wie den Klimawandel, vor allem aber für den Fortschritt seiner Enterprise-Software und die Zufriedenheit seiner Kunden. 

Die bevorstehenden Winter '24 Editions versprechen mehr als 100 Updates, die darauf abzielen, das Geschäftserlebnis für Händler zu optimieren.  

Mit diesem gelungenen Startschuss sind wir gespannt, welche Neuerungen uns im Jahr 2024 noch erwarten!

Latori: Ihr Partner für Shopify Plus

Als Shopify Partner und erste Shopify-Plus-Agentur Deutschlands verfügt Latori über Wissen aus erster Hand und ist bei Änderungen rund um das Shopsystem immer auf dem neuesten Stand. Wir durften schon zahlreiche nationale und internationale Marken beim Wechsel zu Shopify Plus unterstützen.

Sie möchten auch zu Shopify Plus wechseln? In einem unverbindlichen Erstgespräch besprechen wir die Möglichkeiten für Ihr Projekt. Wir freuen uns, Sie kennenzulernen! Jetzt Kontakt aufnehmen

Newsletter
Shop Usability AwardShop Usability Award
Wir schätzen alle unsere Kunden, Nutzer und Leser, egal ob weiblich, männlich, divers oder nicht-binär. Der Lesbarkeit halber verzichten wir auf Gendersternchen und nutzen weiterhin das generische Maskulinum. Wir sprechen damit ausdrücklich alle an. Bitte beachten Sie außerdem, dass wir Zitate zum besseren, sprachlichen Verständnis leicht angepasst haben.
Shop Usability Award Winner 2023