Weitere Blogposts in der Kategorie Diverses

Recap: Latori auf der Web Summit in Lissabon

Recap: Latori auf der Web Summit in Lissabon

Mit der Web Summit in Lissabon fand in diesem Jahr vom 01. Bis zum 04. November 2021 eine der wichtigsten Tech-Konferenzen der Welt statt – und das erstmals wieder regulär seit Ausbruch der Corona-Pandemie. Was im letzten Jahr als Online-Event abgehalten wurde, fand in diesem Jahr in der portugiesischen Hauptstadt mit über 42.000 Teilnehmern und Teilnehmerinnen an unterschiedlichen Standorten statt.

Latori-Mitarbeiter Filipe Santiago und Abdoulaye Djibril Bah hatten die Gelegenheit, an der Web Summit 2021 teilzunehmen und teilten für diesen Rückblick einige Einblicke mit uns.

Was erwartete Besucher auf der Web Summit in Lissabon?

Die Veranstaltung ist dafür bekannt, dass sie einige der Superstars der Tech-Welt anzieht. In mittlerweile 12 Jahren ihrer Existenz hat sich das Event von einer Konferenz mit 400 Teilnehmern zu einer Summit mit über 40.000 Besuchern gemausert. Die Veranstaltung brachte Weltklasse-Redner, vielversprechende Start-ups, internationale Medien und Tech-Investoren aus über 100 Ländern der Welt zusammen. Menschen mit den unterschiedlichsten Hintergründen versammelten sich, um sich zu vernetzen, aktuelle Markt-Trends zu beleuchten und Ideen sowie Zukunftsvisionen zum Ausdruck zu bringen.

Die Themen waren ebenso wie die Sprecher vielfältig. Neben Start-ups und Tech-Unternehmen waren Speaker wie Game-of-Thrones-Schauspieler Nikolaj Coster-Waldau, ehemaliger Sportler und Unternehmer Dr. Wladimir Klitschko, Fußballlegende Iker Casillas, die polarisierende Facebook-Whistleblowerin Frances Haugen oder die Co-Founderin der Black-Lives-Matter-Bewegung Ayọ (früher Opal) Tometi in Lissabon, um auf der Eventbühne zu sprechen.

Ein Angebot aus zahlreichen Vorträgen, Masterclasses, Messeständen und Roundtables zu den verschiedensten Themen der Online-Welt wurde ebenso geboten, wie Networking-Events fernab der Bühnen und an den Abenden nach der Konferenz.

Filipe und Abdoulaye, die in diesem Jahr zum ersten Mal auf der Web Summit waren, nahmen an unzähligen Masterclasses und Vorträgen teil, deren Teilnahme aufgrund des Besucheransturms teilweise mit langen Warteschlangen begann. Nachfolgend ein Screenshot des Timetables, den sich die Teilnehmer per App für die Konferenztage selbst mit Themen zusammenstellen konnten:

Mit welchem Ziel war Latori auf der Web Summit 2021?

Latori war in diesem Jahr zum ersten Mal auf der portugiesischen Veranstaltung zu Besuch, um neue Erfahrungen zu machen, einen frischen Blick auf die wichtigen Themen der Branche zu bekommen und auszuloten, welche Bedeutung die Web Summit für den eigenen Agenturerfolg haben kann. „Wir wussten, dass wir uns vor Ort informieren wollen, was es für neue Lösungen auf dem Markt gibt. Welche neuen Technologien gibt es? Was können wir zum Beispiel von dort aus an Wissen mit nach Deutschland bringen und in unsere Arbeit einfließen lassen?“, so Abdoulaye über seine Teilnahme.

Weiterbildung wird bei Latori großgeschrieben, sodass Teammitglieder immer die Möglichkeit haben, ihr Interesse für spannende Webinare, Konferenzen oder Masterclasses zu bekunden. Die Teilnahme an der Web Summit sollte bereits 2020 erfolgen, wurde aber aufgrund der allseits bekannten Situation um ein Jahr verschoben.

Welche Themen waren für E-Commerce-Agenturen wie Latori besonders spannend?

Das Angebot an Themen war endlos, auch wenn natürlich nicht jedes Relevanz für die eigene Arbeitsweise hat. Besonders im Gedächtnis geblieben sind Masterclasses wie „Security in the Cloud“ oder „Getting started with AI“, die von Amazon Web Services gehostet wurden. „Diese Themen sind auch sehr wichtig für uns als Agentur, da sie den Problemen ähneln, mit denen wir uns täglich auseinandersetzen.“, so Abdoulaye. „Es wurde über Sicherheitssysteme auf dem Server gesprochen und wie man selbst die Möglichkeit hat, Sicherungen vorzunehmen, um beispielsweise Benachrichtigungen zu erhalten, wenn andere Mitarbeiter Löschungen vornehmen. Das Thema war sehr wichtig für mich.“, berichtet er weiter.

Auch der Austausch mit verschiedenen Start-ups und Ausstellern konnte neue Türen für Latori öffnen und IT-Lösungen vorstellen, die zukünftig in der Arbeit mit Kundenprojekten unterstützen können. So könnte sich durch die Teilnahme an der Konferenz eine Möglichkeit gefunden haben, den Altersnachweis auf Shopify-Stores umzusetzen. Dieser ist für Unternehmen wichtig, die Güter wie Alkohol online verkaufen, und derzeit schwierig umsetzbar.

Die Teilnahme an den Masterclasses war dabei nicht immer einfach, die Anmeldung dafür fand bereits vor mehreren Wochen statt und dennoch sammelten sich lange Schlangen mit spontanen Besuchern, die teilnehmen wollten, vor den Veranstaltungsräumen. Die exklusiven Plätze für circa 100 Teilnehmer waren dabei zu jeder Zeit voll ausgeschöpft.

Wann lohnt sich die Web Summit in Lissabon und wann nicht?

Es ist der bekannte Fluch und Segen auf Veranstaltungen wie der Web Summit in Lissabon: die Themen sind breit gestreut und die die Eindrücke endlos. Das bedingt jedoch auch, dass der Tiefgang ausbleibt. Probleme werden grob angeschnitten und eher oberflächlich besprochen. Aspekte wie das Thema Sicherheit, zu denen theoretisch tagelang debattiert werden könnte, werden in 20-minütigen Vorträgen kurz und knapp behandelt. Die Unternehmen, die die Masterclasses hosten, stellen dabei selbstverständlich ihre Lösungen besonders hervor, wie auch Filipe resümiert.

Die Frage, ob sich die Web Summit für Besucher lohnt, hängt deswegen eng mit dem Ziel der Teilnahme zusammen. Wenn man sich erhofft, Lösungen und Antworten auf spezielle Problemstellungen zu bekommen, könnten sich Summits wie diese als falsche Anlaufstelle entpuppen. Nimmt man dagegen teil, um sich mit Branchenexperten und Unternehmen zu vernetzen und zukünftig eine gemeinsame Zusammenarbeit anzustreben, oder um Investoren für sein Projekt bzw. Start-up zu finden und sich einen Überblick über die Pain Points und Trends am Markt zu verschaffen, ist die Web Summit in Lissabon genau richtig.

Auch Filipe sagt: „Wir haben Kontakte zu Firmen gehabt, die Lösungen anbieten, die wir zukünftig wahrscheinlich nutzen können. Man war ständig im Austausch mit anderen Besuchern. Ich denke, wenn man als Unternehmen einen eigenen Stand auf der Messe hat, kann sich das auch als lohnend herausstellen und einen großen Nutzen haben."

Abdoulaye fasst die Relevanz einer Teilnahme wie folgt zusammen: „Wenn man von Latori ausgeht, also einer Firma, die fast alles rund ums Backend und Frontend abdecken kann, ist es schwierig für alles das passende Thema zu finden. Gerade im Bereich Backend haben hier viele Umsetzungslösungen gefehlt. Die Websummit lohnt sich für Leute, die sich grob informieren wollen und verkaufen bzw. investieren wollen. Man bekommt auch neue Denkanstöße zu Themen, zu denen man sich dann außerhalb der Messe tiefergehend informieren kann.“

Fazit

Web-Sicherheit, die Auswirkungen der Corona-Pandemie, der Klimawandel und viele weitere Themen wurden auf der Web Summit 2021 von der Tech-Branche diskutiert. Zu Beginn der Konferenz erklärte der Bürgermeister von Lissabon, Carlos Moedas, dass es sein Traum sei, die Stadt zur "Welthauptstadt der Innovation" zu machen, und rief zur "digitalen Revolution" auf. Wir wissen schon jetzt, dass Latori ein Teil davon sein wird und sich auch zukünftig in den vordersten Rängen positionieren wird, wenn es um die Umsetzung von technologischen Trends geht.

Starten Sie Ihre Reise gemeinsam mit uns. Ob Shop-Migration, App-Entwicklung, Theme-Erstellung oder der Aufbau Ihres Onlineshops mit Shopify oder Shopify Plus – Latori ist Ihr Partner. Jetzt unverbindlich kontaktieren

Diverses 26
Teilen: