Der Handel unter Covid-19: Wie (Online-)Händler die Corona-Krise meistern

Der Handel unter Covid-19: Wie (Online-)Händler die Corona-Krise meistern

Seit dem 20.04.2020 haben bundesweit wieder Einzelhandelsgeschäfte einer Größe bis 800qm geöffnet, was viele Unternehmer und Unternehmerinnen aufatmen lässt. Vier Wochen lang stand der Einzelhandel beinahe still. Jetzt dürfen Schuhläden, Kosmetikgeschäfte und Co. ihre Pforten wieder öffnen – unter bestimmten Auflagen. Wird aber jetzt alles wieder wie bisher und die deutsche Wirtschaft findet zum Alltag zurück? Wohl kaum. Durch die anhaltende Kontaktbeschränkung werden sich Shoppingtrips uns Kaufräusche nach wie vor in Grenzen halten. Ein Trend ist deswegen mittlerweile schon deutlich erkennbar: Corona treibt die digitale Transformation voran. Auch viele Einzelhändler werden nun kreativ und verlagern ihre Geschäfte in die Online-Welt. Das ist in Anbetracht von anhaltender Isolation und Kontaktbeschränkung auch weiterhin sinnvoll. Deswegen möchten wir Ihnen in diesem Beitrag einige Ideen mit auf den Weg geben, wie Sie Ihre Einnahmen stabilisieren können und den Online-Verkauf zu Ihrem Rettungsanker machen.

Latori für den Einzelhandel in Wuppertal

Seit Beginn der Corona-Krise bieten wir kleinen Händlern in Wuppertal an, einen kostenlosen Shopify-Shop mit grundlegenden Settings und kostenlosem Theme einzurichten. Gerade die lokalen Läden hier vor Ort liegen uns besonders am Herzen und deswegen wollen wir unseren Teil dazu beitragen, dass diese nicht auf Umsätze verzichten müssen und im schlimmsten Fall an der Pandemie zugrunde gehen. So konnten wir in den letzten Wochen bereits BEISPIEL1 oder BEISPIEL2 tatkräftig zur Seite stehen.

Sie kommen aus Wuppertal und haben einen eigenen kleinen Laden? Melden Sie sich bei uns, wir unterstützen Sie dabei, Ihre Produkte auch online anzubieten!

Shopify 90 Tage lang kostenlos testen

Dass es weder eine Floskel noch ein leeres Versprechen ist, den Handel für alle besser zu machen, hat Shopify seit Start der Pandemie bewiesen. Jeder, der einen eigenen Onlineshop benötigt, kann Shopify jetzt 90 Tage kostenlos testen und somit über einen Online-Store verkaufen - ohne Gebühren an Shopify abgeben zu müssen.
Sie können Ihren neuen Onlineshop auf dieser Seite starten und ihre Ladenprodukte darüber verkaufen.

Gutscheine online verkaufen

Im Zuge der Krise hat Shopify einen weiteren hilfreichen Zug getätigt und den Verkauf von Gutscheinen für alle Tarife kostenfrei geöffnet. Gerade im Gastronomiebereich kann diese Option derzeit spannend sein. Kunden, die aktuell jeglichen Kontakt meiden und deswegen auch Ihr Geschäft nicht aufsuchen werden, können Sie durch den Kauf eines Gutscheins unterstützen. Kommunizieren Sie Ihrer Zielgruppe und Ihren treuesten Kunden, dass Sie Gutscheine online anbieten und diese bei Ihnen eingelöst werden können, sobald es sicher ist. Für Sie werden die Einnahmen durch die Gutscheine wie eine Art Kredit fungieren und Ihre Kundschaft kann mit dieser Finanzspritze an Sie sicherstellen, dass ihr Lieblingscafé oder -restaurant auch nach der Krise an Ort und Stelle ist.

Gutscheine online verkaufen

Crowdfunding

In Ausnahmesituationen wie dieser wollen viele Menschen helfen und gemeinsam zusammenrücken. Wenn Sie eine treue Stammkundschaft haben und eine Community, die Ihnen auf den sozialen Kanälen folgt, kann auch Crowdfunding eine Möglichkeit sein, um das Steuer rumzureißen und das eigene Business in trockene Tücher zu legen. Durch eine Online-Spendenaktion können Ihre Kunden ihre Solidarität zu Ihnen unter Beweis stellen und für Ihr Geschäft spenden oder z.B. bei Kickstarter „Dankeschöns“ für einen Geldbetrag kaufen, um eine festgelegte Gesamtspendensumme zu erreichen. Bei den „Dankeschöns“ kann es sich um Gutscheine, Merchandise-Produkte, Workshops oder Webinare handeln – Ihrem Ideenreichtum sind keine Grenzen gesetzt!

Kontaktlose Abholung anbieten

Mithilfe eines Shopify Onlineshops können Sie außerdem eine kontaktlose Abholung von Waren anbieten. Das ist vor allem für Risikogruppen eine gute Alternative, sodass sie an benötigte Produkte kommen, dafür aber nicht bei der Bezahlung mit Ihnen agieren müssen. Ihr Kunde bestellt und bezahlt die gewünschten Produkte online und gibt beim Kaufvorgang sein KFZ-Kennzeichen an. Sie teilen dem Kunden mit, wann seine Bestellung abholbereit ist. Ihr Kunde fährt bei Ihnen vor und öffnet seinen Kofferraum, in den Sie schließlich die Waren sicher und kontaktlos ablegen können. Eine genauere Anleitung dafür finden Sie im Shopify-Blog.

Das A und O: Kommunikation

Das A und O: Kommunikation | Latori

Gerade jetzt ist es wichtiger denn je, dass Sie richtig kommunizieren. Die Arbeit und Bemühungen, die Sie in die Kommunikation stecken, können maßgeblich zu Ihrer Liquidität beitragen. Nutzen Sie dafür alle Kanäle: Ihren Onlineshop/ Ihre Website, Newsletter, Social-Media-Kanäle und ebenso Aushänge an Ihrem Geschäft. Halten Sie Ihre Kunden jederzeit auf dem neuesten Stand und nehmen Sie sie vor allem per Instagram oder Facebook auch hinter die Kulissen mit, damit sie sehen, dass Ihr Geschäft auch weiterhin für sie da ist, jedoch Unterstützung benötigt. Seien Sie dabei ehrlich, nahbar, authentisch und dankbar. Vermitteln Sie Ihren Stammkunden, dass

  • Sie einen Onlineshop haben, in dem Sie Gutscheine, Produkte oder kontaktlose Bestellungen anbieten.
  • Sie dankbar über jede Unterstützung bei Ihrer Crowdfunding-Kampagne sind.
  • Ihr Laden geöffnet ist, jedoch bestimmte Regeln beim Shoppen eingehalten werden müssen.
  • Es zu Lieferproblemen und Verzögerungen kommen kann und Sie darum bemüht sind, alle Schwierigkeiten schnellstmöglich zu lösen.

Natürlich sollten Sie auch die Kommunikation zu Ihren Lieferanten und Herstellern hochfahren und dafür sorgen, dass Ihre Waren lieferbar sind. Schauen Sie sich ggf. nach alternativen Herstellern oder Lieferanten um, damit Sie einen Plan B haben. Beschränken Sie sich hierbei am Besten auf Ihre Kassenschlager und stecken Sie keine unnötigen Mühen in die Beschaffung von weniger gefragten Produkten in Ihrem Sortiment.

Besondere Covid-19-Aktionen

Viele Onlineshops gehen bereits den Schritt und starten besondere Covid-19-Aktionen. Besonders beliebt bei Kunden ist derzeit ein kostenloser Versand. Natürlich werden aber auch Rabatt- oder Geschenkaktionen gern gesehen. Sie möchten über Ihre Kunden lieber selbst etwas Gutes tun? Dann bieten Sie an, pro Verkauften Artikel einen bestimmten Betrag an eine gemeinnützige Organisation o.Ä. zu spenden. Überlegen Sie sich, wie Sie Ihren Kunden für die Treue danken können und hinterlassen Sie so nachhaltig einen positiven Eindruck bei der Zielgruppe.

Auch wenn wir längst noch nicht in der Normalität angekommen sind, kann doch diese Krise eine Chance sein, um neue Wege zu gehen und alternative Verkaufsmöglichkeiten zu finden. Wir unterstützen Sie gern dabei, sich online auch für die Zukunft gewinnbringend aufzustellen. Kontaktieren Sie uns gerne!

Wir wünschen Ihnen alles Gute und vor allem Gesundheit.

Ihr Latori-Team

Shopify 18 Shopify Plus 10 Diverses 5
Teilen: